FASZIEN 1 - DER AUFBAU

Faszien sind schon sehr lange in aller Munde. Sicherlich hast du schon einmal Menschen gesehen, welche über Rollen oder Bälle etc. rollen. Teils mit schmerzverzerrtem Gesicht. In der Therapie nutzen wir auch sehr gern die Rollen - aber warum eigentlich? Was steckt dahinter? In den letzten Wochen habe ich mich wieder intensiver dem Thema gewidmet. 2011 erfuhr ich irgendwie von dem Thema - ich weiß tatsächlich nicht mehr wie das Bewusstsein der Faszien in mein Leben rückte. Meine erste Faszienrolle kostete keine 5€. Sie bestand aus einem PVC-Rohr und Teppichklebeband. 2012 habe ich dann bei fascial fitness erste Ausbildungen besucht. Einige folgten... . In diesem Blogartikel gebe ich dir eine Überblick über das Thema.

So haben damals meine ersten Rollen ausgeschaut - PVC - Rohr, Teppichisolierband und Panzertape. Die linke Rolle war der Versuch einer zusätzlichen Massage. Heute gibt es die Rollen in jeglicher Form.
So haben damals meine ersten Rollen ausgeschaut - PVC - Rohr, Teppichisolierband und Panzertape. Die linke Rolle war der Versuch einer zusätzlichen Massage. Heute gibt es die Rollen in jeglicher Form.

FASZIEN IM RAMPENLICHT

Den Faszien (lat. von fascis - "Binde, Bund, Verbund") werden in der Anatomie für jedes Körpersystem klar beschreibbare Aufgaben zugeteilt. Sie sind in den Hüll- und Unterteilungsschichten des Bewegungsapparates, wie auch in den Hüllschichten der Organe, im großflächigen Unterhautgewebe, in der Knochenhaut, in den Umscheidungen des Nervensystems bis hin zu den kleinsten Einheiten der Zelle präsent. Auf Grund dieser Histologie ergibt sich ein Gesamtbauplan des Körpers, bestehend aus verschiedenen Bindegewebskammern.

 

WIE ALT SIND FASZIEN & WIE AKTUELL IST IHRE BETRACHTUNG

Deine Faszie(n) sind so alt wie du und ein paar Monate mehr. Um es genauer zu benennen, werden die Anlagen der faszialen Strukturen bereits in der dritten Entwicklungswoche, im dritten Keimblatt während der embryonalen Entwicklung, dem Mesoderm, angelegt. Die Grundlage der Faszien und deren Bausteine gleichen einander, passen sich allerdings bezüglich ihren Aufgaben und ihrer ausgesetzten Belastungen entsprechend an.

 

Literarisch wurde vom amerikanischen Arzt Andrew Tayler Still (1828-1917), dem Begründer der Osteopathie (Osteon = Knochen & Pathos = Leiden oder Leidenschaft), Faszien erstmals als "des Menschen Seele" bezeichnet. Zwischenzeitlich geriet das Bindegewebe immer wieder in Vergessenheit, doch Forscher wie Dr. Ida Rolf oder Moshé Feldenkrais verloren die Faszien nicht aus den Augen. Aktuelle Forschungen, unter anderem von Dr. Robert Schleip zeigen, dass Faszien nicht nur irgendein Bindegewebe ist, sondern durch verschiedene Einflussfaktoren (wie zum Beispiel Stress) positiv, wie auch negativ, beeinflusst werden kann.

ANATOMIE & PHYSIOLOGIE DER FASZIE

Der Aufbau der Faszie in all seiner Funktionen und Beeinflussmechanismen würden den Blogartikel sprengen. Daher hier die Basics:

 

In der Grundsubstanz, auch extrazelluläre Matrix (EZM), Zwischenzellflüssigkeit oder Matrix genannt, sind verschiedene Zellbestandteile und Fasern angelagert. der Hauptbestandteil ist Wasser.

 

FIBROBLASTEN

Sie sind die Mutter aller Zellbestandteile. Abhängig ihrer Belastung produzieren sie mehr Kollagen (bei Zugbelastung) oder EZM (bei Druckbelastung). Bei vermehrter Druckbelastung werden neben Flüssigkeit auch kompressionsdämpfende Proteoglykane gebildet. Fibroblasten und Fibrozyten sind auch in der Lage, Enzyme zu bilden (Kollagenasen | Proteasen), welche Kollagen abbauen.

 

FIBROZYTEN

Sie sind das ausgewachsene Stadium der Fibrozyten. Im Vergleich zu Fibroblasten sind sie kleiner und in ihren Funktionen inaktiver.

 

MYOFIBRILLEN

Diese Zellen besitzen zusätzlich eingelagerte Aktinfilamente, welche autonome (unwillkürliche) Kontraktionseigenschaften besitzen wie glatte Muskelzellen. Ein Indiz, dass Faszien unter bestimmten Vorraussetzungen kontrahieren können, wie Muskeln.

 

FETTZELLEN

Fettzellen übernehmen kompressionsdämpfende, mechanische, metabolische und isolierende (Themoisolation) Aufgaben.

 

MASTZELLEN, MAKROPHAGEN, PHAGOZYTEN

Diese Zellen gehören zum Immunsystem und kümmern sich um Schadstoffe und Stoffwechselendprodukte.

 

WASSER
Der druchschnittliche Wassergehalt des Menschen liegt bei 60%. Die Gewebearten besitzen verschiedene Anteile an Wasser: Knochengewebe < Fettgewebe < Muskelgewebe < intersitiellen Raum (Zwischenraum, Matrix) < Blutplasma.

 

GRUNDSUBSTANZ

Die Grundsubstanz oder auch extrazellurlärer Raum ist das Labor, von dem jegliche Funktionen gesteuert werden. Hier befinden sich alle anderen oben genanneten Bindegewbsbestandteile. Proteoglykane und Glykosaminoglykane sind Bestandteile, welche Kompression absorbieren können.

 

KOLLAGEN

Kollagen und Elastin gehören zu den Strukturproteinen. Wenn man Kollagen kochen würde, bekäme man eine weiße, klebrige Masse. Daher bedeutet Kollagen auch schleimbildend. Schaut man sich die Sturktur des Kollagens an, findet man eine Kollagenhelix. Fasern drehen sich entgegen gesetzt umeinander und erhöhren somit die Belastbarkeit.

Der Verlauf von Kollagenstrukturen ist unterschiedlich, je nach Beanspruchung. Bei Sehnen und Bändern verlaufen sie tendenziell parallel. Wenn die Kollagenfasern entspannt sind, sind sie wellenförmig.

 

ELASTIN

Im lockeren Bindegewebe überwiegen die elastischen Fasern. Besonders in Haut und in den Gefäßen, aber auch in geringen Anteilen in den Sehnen und Bändern. Der Anteil in Sehnen liegt bei nur 2% und bei Gefäßen bei ca. 50% - entsprechend der Funktion [5]. Die Dehnverlängerung liegt zwischen 100-150%. Darüber hinaus verformen sie sich bzw. können reißen. Ihre Aufgabe ist es, Dehnbelastung und einwirkende Kräfte auf das Kollagen gleichmäßig zu verteilen, um Schäden am Kollagen zu vermeiden. Elastinfasern sind sehr verzweigt und besitzen sehr viele Crosslinks - Verbindungen untereinander.

FIBRINONEKTIN

Fibrinonektin ist eine Art Klebstoff des Körpers und besitzt die Aufgabe, verschiedene extrazelluläre Bestandteile miteinander in Verbindung zu bringen. Im Knorpel oder Bandscheiben bilden sie große Proteoglykanketten, welche große Mengen an Wasser binden können. Bei Verklebungen der Faszien (Crosslinks) bilden sie die Verbindung zwischen Kollagensträngen, welche zu Immobilität führen kann. Tatsächlich ist dies ein Kreislauf, da Immobilität gleichzeitig zu Crosslinks führen kann.

 

NERVENZELLEN

Faszienstukturen sind durchzogen von Nervenendigungen und bilden unseren 6. Sinn. Die Vielzahl der Rezeptoren gibt uns u.a. unser Bewegungsgefühl. Liegen hier Störungen vor, sei es Schwächen oder pathologischer Verlust, führt dies zu Störungen oder gar dem Verlust der Sensomotorik und zum Koordinationsmangel. Ian Waterman ist hier als Beispiel zu nennen. Die Rezeptoren agieren nicht jeder für sich, sondern miteinander. Hier ist weitere Forschung von Nöten, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.

Wenn man sich diese Fülle an Bestandteile unseres Gewebes betrachtet, wird einem vielleicht klar, warum sich viele "Trends" momentan um dieses Gewebe rangen. Im nächsten Artikel stelle ich dir vor, wie alles zusammen hängt.

Danke fürs Lesen,

Sportliche und natürliche Grüße, Carsten

HIER FINDEST DU INFORMATIONEN ZU IAN WATERMAN

QUARKS & CO - FASZIEN


FALLS DIR DER ARTIKEL GEFALLEN HAT - KANNST DU IHN GERNE TEILEN



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

DU MÖCHTEST NOCH MEHR ÜBER EINEN GESUNDEN, NATÜRLICHEN & GESUNDEN LEBENSSTIL ERFAHREN? DANN SCHAU AUF UNSERER HOMEPAGE

www.PALEOLIFESTYLE.de VORBEI | 30 TAGE PALEO-CHALLENGE, ÜBER 250 REZEPTE & NOCH MEHR PRAKTISCHE TIPPS IM ALLTAG


Carsten Wölffling (B.Sc) 

barfüßiger Sporttherapeut, Food- & Paleo Lifestyle Coach, Biohacker

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com





Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig