· 

Entgiftungskongress - Dr. Joachim Mutter

Dr. Joachim Mutter - Neurodegenerative Krankheiten durch toxische Belastung


Videozeit: > 1 Stunde

Lesezeit: 8min

Was erfährst du:

  • Neurodegenerative Erkrankungen. Was führt dazu? Welche Rolle spielen Umweltgifte?
  • Ursachen für schlechte Entgiftung
  • Was sind die effektivsten Entgiftungsstrategien?
  • Läuft die Entgiftung nicht von alleine?
  • Quecksilber
  • Zusammenfassung
  • Wie kannst du dich vor neurodegenerativen Erkrankungen schützen?


Inzwischen gibt es so viele tolle Onlinekongresse zu verschiedenen Themen. Unter anderem auch zu dem Thema Entgiftung. Regelmäßig findet der Entgiftungskongress mit Unkas Gemmeker statt & bietet dir viele Einblicke in ein sehr komplexes Thema.

 

Selber schaue ich regelmäßig solche Videos, um noch mehr über Gesundheit zu erfahren. Allerdings empfehle ich dir kritisch zu sein, da hier oftmals Dinge erzähl werden, welche nicht belegbar sind

 

. Um dir auch die Möglichkeit zu geben, fasse ich die Videos immer Stichpunktartig zusammen #GesundheitIstFürAlleDa. Viel Spaß.


Zusammenfassung Dr. Joachim Mutter - Neurodegenerative Krankheiten durch toxische Belastung


Wer ist Joachim Mutter (Werdegang)?

  • Hauptschule – Elektroniker gelernt – Abi nachgemacht – Medizin studiert
  • Im Bereich Innere Erkankungen gearbeitet
  • Niedergelassen in Privatra

Persönliche Geschichte

  • Während Ausbildung sehr krank
  • Quecksilbervergiftung (Haarausfall, Depressionen), Schlafstörungen usw.
  • Ohne Schutz wurde Amalgam aus den Zähnen von Dr. Mutter entfernt
  • Kieferhöhlen & Sinuitis wurde besser, aber 3 Jahre blutige Durchfälle (Bauchkrämpfe & 30kg abgenommen, keine Kraft mehr, Taubheitsgefühle) - Quecksilbervergiftung
  • Alle möglichen Diäten getestet
  • "Fast gestorben" – „Rettung“: Diät nach Dr. Brugger
  • 99% Rohkost, kein tierisches Eiweiß
  • Dr. Mutter dachte, er wäre allergisch auf gekochte Nahrung
  • Amalgam wurde 13 Jahre später relevant
  • Durch Dr. Klinghard hat er über Schwermetalle erfahren
    • Entgiftungstherapie von  Klinghard probiert: Chlorella, Bärlauch & Koriander
    • Koriander soll laut Klinghard das Quecksilber aus der Zelle nach außen schieben
    • Klinghard empfahl 1 Tropfen Korinader – Dr. Mutter meinte, das wäre doch Placebo – also 3x 30 Tropfen genommen
    • 14 Tage flach gelegen – Durchfälle bekommen (es traten die gleichen Symptome wie nach der ungeschützten Amalgamentfernung auf)
    • Auf Grund des Ablegens des zweiten Staatsexamens erstmal mit Koriander aufgehört
    • Chlorella hat Dr. Mutter weiter genommen noch genommen
    • Vermutung von Dr. Mutter: Koriander hat Quecksilber aus Darmnervensystem aus der Zelle nach außen befördert – das hat wieder die Symptome verursacht (Durchfall)
  • Auf Grund von Kosten Koriander selber angebaut im Garten
  • Nach 2 Jahren konnte er sich wieder an Koriander rantasten

Warnung von Dr. Mutter:

  • Koriander, Chlorella, Bärlauchpräparate oftmals bereits mit Toxinen behaftet
  • Chlorella muss Indoor angebaut werden, sodass sie nicht mehr so viel Toxine enthält

Kernthema des Interviews: Neurodegenerative Erkrankungen. Was führt dazu? Welche Rolle spielen Umweltgifte?

  • neurodegenerative Erkrankungen kommen bereits bei jungen Menschen immer häufiger vor (ALS, Parkinson, Demenz, Alzheimer)
  • Neurodegenerative Erkrankungen nehmen mit dem Alter zu
  • Statistisch nimmt die Quote von Alzheimer in der Gruppe von Menschen zwischen 90 & 105 Jahren wieder ab) [HYPOTHESE VON MIR: weil nicht mehr so viel Menschen leben?)
  • In der Schulmedizin weiß man nicht, wo es herkommt
  • Ein Teil genetisch (1-3%)
  • Sporadische Fälle, wo viele Faktoren zusammen kommen
  • Dr. Mutter behandelt scheinbar häufig Patienten mit ALS (amyotrophe Lateralsklerose)
    • Seiner Meinung ist, dass die Fälle mit ALS immer jünger werden
  • Laut Dr. Mutter & anderen ist es ein politisches Problem
  • Gifte zerstören die neuologischen Verbindungen
  • Rangliste der Toxine:
    • Schwermetalle, davon sind Quecksilber, Arsen, Kadmium, Blei & Aluminium besonders schädlich
    • Zu wenig Vitamine, Spurenelemente, Polyphenole (Kurkuma & Co), Silizium tragen dazu bei, dass der Körper nicht richtig entgiften kann
  • Heutige Ernährung basiert laut Unkas auf Zucker & Getreide. Dies verursacht Nährstfoffmängel
  • Belastung von Funkstrahlung hat zugenommen
    • Smartphone, Handy, 5G & Co
  • das Immunsystem ist geschwächt. Dadurch haben Viren, Borrelien, Parasiten bessere Chancen sich im Körper anzusiedeln
  • Stress wird überbewertet laut Dr. Mutter – hatten wir schon immer

Ursachen für schlechte Entgiftung

  • Nährstoffmangel, Giftbelastung (EMF, Infektionen, Stress)

Entgiftung läuft doch von alleine, ich bin doch gesund, interessiert mich nicht

  • Dr. Mutter wunder sich, dass der Körper überhaut noch funktioniert & die Natur noch sprießt
  • Jede Zelle des menschlichen Körpers untereinander verglichen ist gleich
  • Biochemisch leichte Unterschiede
  • Manche können besser entgiften
  • Entgfitungsleistung kann gemessen werden
  • Laut Mutter gibt es „Entgfitungskrüppel“ & gute Entgifter
  • Für die Entgiftung ist relevant:
    • Phase 1 der Leberentgiftung: P450 Enzyme – je mehr, desto besser
      • in dieser Phase werden aus wasserunlösliche Gifte wasserlösliche Stoffe gemacht (so dass sie aus dem Körper gebracht werden können)
    • Manche Gifte werden giftiger, wenn sie durch P450 Enzyme aktiviert werden
    • Aus diesem Grund ist die 2. Entgiftungsphase in der Leber so wichtig
      • Diese Phase entschärft  diese Toxine
      • „Ist die 2. Phase besonders gut, lebt man länger“ 
      • Ist die 1. Phase stark & die 2. Phase schwächer – Problem
    • Wie kann 2. Phase getestet werden?
    • 4 Hauptgene können aus dem Blut getestet werden (GSTM1, GSTP1, GST1, GSTP3)
    • Dr. Mutter bezeichnet sich selbst als „Entgfiftungskrüppel“ - Er kennt nur einen Patienten, der schlechtere Gene hat 
    • Wichtiges Enzym in der 2. Phase:  Superoxiddismutase
      • Gibt es in drei verschiedenen Varianten
      • SOD1: im Zellplasma – hängt mit ALS zusammen (genetische Variante)
      • SOD2: steckt in den Mitochondrien
      • Manche Patienten haben keine richtige SOD2 Enzyme & sind somit schlechte Entgifter
      • diese Menschen haben öfter psychiatrische Krankheiten, Krebs
      • Manche können Rauchen & richtig alt werden, mache werden mit 40 krank
      • 50% der Bevölkerung (kaukasische Abstimmung) haben keine GSTM1
      • Diese Bevölkerungsgruppe sollte so gut wie keine Gifte aufnehmen (nicht Rauchen, Biogemüse, mehr Bewegung) •
    • Bewegung, Polyphenole, Fasten schalten Entgitfungsgene an
  • Unkas meint, wenn man ein guter Entgifter ist,  sollte man dennoch aufpassen

Wie wird man Gifte los?

  • Dr. Mutter hat Patienten, welche genetisch gute Entgifter sind, aber trotzdem krank sind
  • Bekommen mehr Gifte ab
  • Eine Frage der Dosis
  • Laut Dr. Mutter „spinnen die Krankenkassen“ – Dr. Mutter testet nicht die Gene, spart Kosten
  • Das Entgiftungsprogramm ist eh das gleiche

WAS SIND DIE EFFEKTIFSTEN ENTGIFTUNGSSTRATEGIEN?

  • Es benötigt ein paar Bedingungen, um gut zu entgiften
  • Wenn man eine neurodegenerative Erkrankung hat, muss oft entgiftet werden
  • Der Kiefer & die Zähne müssen saniert werden
  • Diagnostik des Mundes oft schlecht – Amalgamspliter, Titan, Eiterherde, Entzündungen, NICO´s müssen raus
  • Vitalstoffe müssen aufgefüllt werden mit Hilfe von Nahrungsergänzungen
  • Das Entgiftungsmittel kann nicht unterscheiden zwischen Freund oder Feind – es werden also auch Vitalstoffe ausgeleitet
  • Der Körper muss „basisch“ sein (Verallgemeinerung von Dr. Mutter)
  • Bevor das Gehirn entgiftet wird, muss alles andere im Körper entgiftet werden
  • 20-50 Tagen mit Chelatbildnern (DMPS), leiten Kadmium, Arsen & mehr aus
  • Desferal leitet Aluminum & Eisen sehr gut aus
  • Die Krankheiten werden laut Dr. Mutter so besser
  • Wie wird das Gehirn entgiftet?
  • Es wird von Dr. Mutter ein Bild gezeigt 
    • Bei Toten mit Alzheimer, neurodegenerative Erkrankungen wurde im Gehirn nach Quecksilver gesucht – wurde natürlich  gefunden
    • Mitochondrien enthalten Quecksilber
    • In den Nervenzellen viel Quecksilber
    • Entgiftung dauert eine Zeit lang – das geht nicht von einem Tag zum anderen, auf Grund der Vitalstoffe
    • Gehirn wird mit Penecilinamin & irminix bzw. NBMI (früher OSR - N,N′-Bis(2-mercaptoethyl)isophthalamid) entgiftet
    • diese Stoffe kommen durch die Blut-Hirnschranke
    • diese gehen in die Zellen hinein – binden das Gift (dadurch wird das Gift bereits ungiftig)
    • das Gift wird raustransportiert
    • Über Leber, Niere & Darm werden diese dann ausgeschieden
  • Schwerpunkt Quecksilber
    • Quecksilber „brennt“ Löcher in den Darm (Leaky gut)
    • Wenn Quecksilber in den Darm kommt, wird der Darm löchrig (Dr. Mutter bringt Impfungen mit ins Spiel)
    • Tight Junctions werden durch das Quecksilber geöffnet/ Zerstört
    • Quellen für Quecksilber – Verbrennungen von Benzin, Kohle & Co
      • Quecksilber verdampf – auch Amalgam dampft, wird auch beim Kauen, Zähneputzen & Co gelöst
      • Leaky gut ist dann das Tor für weitere Probleme
      • Unverträglicheiten, Allergien werden gefördert
      • Fisch & Meeresalgen sind laut Dr. Mutter 1000fach mehr versucht als damals mit Quecksilber
      • Quecksilber zerstört das Zytoskelett – Transportsystem der Zelle (Abstransport von Giften innerhalb der Zelle)

ZUSAMMENFASSUNG 

  • Chelatbildner für Bindung von Schwermetallen
  • Penicilinamin, OSR bzw. NBMI räumen das Gehirn auf
  • Problem – wenn man anfängt zu entgiften mit Penicilinamin – Quecksilber wird aus Leber & Niere gelöst & ins Gehirn transportiert
  • Aus diesem Grund erst den Körper entgiften (DMPS als Vorbereitung)

WIE KANN ICH MICH VOR NEURODEGENERATIVEN KRANKHEITEN SCHÜTZEN?

  • Alles, was in den Mund geht oder auf die Haut kommt sollte beste Qualität haben (Bio bzw. Demeter)
  • Laut Dr. Mutter haben Demeter Produkte mehr Vitalstoffe
  • Ernährung spielt also eine große Rolle
  • Smartphone im Flugmodus
  • Kein WLAN anschalten
  • Auch Kaffeemachinen, Kühlschrank & ähnliches haben auch inzwischen WLAN
  • Im Schlafzimmer keine elektrischen Geräte
  • Keine Metallrahmen bzw. Federkernmatratzen
  • Tote Zähne, Amalgam müssen raus
  • Hochwertige Vitalstoffe
  • Nahrungsergänzungen haben auch Toxine
  • Sport machen
  • Milchprodukte meiden, kein Reis (auf Grund des Arsens)

KOHLE-KAFFEE-EINLAUF LAUT DR. MUTTER 

  • Bio-Schonkaffee mit medizinischer Kohle mischen & trinken
  • Leinsam- oder Flohsamenbrei mit Kaffee überbrühen
  • Direkt löffeln – danach optional 2-3 Esslöffel Rezinusöl

Als Quelle dienen die Videos des Entgiftungskongress.


Mehr über

Carsten Wölffling

 Kreiere deine Basis für natürliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung & mehr Lebensqualität.

 

Meine Angebote für dich

 

Bis bald & lebe natürlich gesund!

 Dein Coach Carsten Wölffling von Functional Basics &

#GesundheitIstFürAlleDa

Falls dir der Beitrag & die Inhalte gefallen,

dann teile diesen gerne mit deinen Freunden & Bekannten.