Was ist Vitamin K

VITAMIN K1 & K2

xxx



Vollfettkäse, Eier und Rinderleber sind vielleicht nicht die Lebensmitteln, die dir in den Sinn kommen, wenn man über eine (herz)gesunde Ernährung nachdenkt. Was haben diese Lebensmittel alle gemeinsam? Vitamin K.

 

Was sind die Vorteile von Vitamin K2? Während Vitamin K1 eine wichtige Rolle spielt, Blutgerinnsel und Blutgerinnungsstörungen zu verhindern, funktioniert Vitamin K2 anders. Zu den Vorteilen von Vitamin K2 gehören:

  • die Unterstützung bei der Nährstoffaufnahme
  • Wachstum und Entwicklung bei Säuglingen und Kindern,
  • Fruchtbarkeit,
  • Gehirnfunktion und
  • Zahngesundheit. 

Leider nehmen manche Menschen zu wenig davon über ihre Ernährung auf. Etwas, das Vitamin K einzigartig macht (beide Typen: K1 und K2) ist, dass es normalerweise nicht in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen wird. Vitamin K2 scheint viel vorteilhafter zu sein, wenn es natürlich aus Vitamin-K-haltigen-Lebensmitteln aufgenommen wird.

 

Welche Lebensmittel sind das? Im Gegensatz zu Vitamin K1, welches vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln wie grünem Blattgemüse vorkommt, erhalten vorrangig tierische Lebensmitteln Vitamin K2. Einige der gesündesten Vitamin-K2-Nahrungsmittel sind

  • Weidefleisch
  • rohen bzw. fermentierter Käse
  • und Eier.

Vitamin K2 wird im übrigen auch von Bakterien im Darm produziert.


WAS IST VITAMIN K2?


Oftmals wird nur über Vitamin K1 und K2 gesprochen. Es gibt tatsächlich eine Reihe von verschiedenen Verbindungen, die in die Kategorie Vitamin K fallen (1). Vitamin K1 wird auch als Phyllochinon bezeichnet, während Vitamin K2 als Menachinon bekannt ist. Im Vergleich zu vielen anderen Vitaminen wurde Vitamin K2 erst kürzlich entdeckt.

 

Warum ist Vitamin K2 so wichtig? Menachinon hat viele Rollen im Körper. eines der wichtigsten Aufgaben betrifft den Kalziumstoffwechsel. Wenn es eine Sache gibt, für die wir Vitamin K2 brauchen, dann die Vermeidung, dass sich Kalzium an den falschen Stellen im Körper bildet, speziell in den weichen Geweben. Eine zu geringe Zufuhr von Vitamin K2 kann zur Bildung von Plaques in den Arterien, Zahnsteinbildung auf den Zähnen und Verhärtung von Geweben beitragen, welche dann Arthritis-Symptome, Bursitis, verminderte Flexibilität, Steifigkeit und Schmerzen verursachen kann. Einige Hinweise deuten auch darauf hin, dass K2 entzündungshemmende Eigenschaften hat und einen gewissen Schutz gegen Krebs bieten kann, wie die Forschung im Journal of Nutrition and Metabolism veröffentlichte (2).

 

Wo ist der Unterschied zwischen Vitamin K2 und MK7? Vitamin K2 ist eine Gruppe von Menachinon-Verbindungen, die als "MK" abgekürzt werden. MK7 ist eine Art von Menachinonen, die für viele der Vorteile von Vitamin K2 verantwortlich ist. MK4 war der Schwerpunkt vieler Vitamin-K2-Studien, aber auch andere Typen wie MK7 und MK8 haben interessante Fähigkeiten.


WELCHE VORTEILE HAT VITAMIN K2?


Wofür ist Vitamin K2 gut? Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Vitamin K2:

  1. Hilft bei der Regulierung von Calcium
  2. Schützt das Herz-Kreislauf-System
  3. Unterstützt die Knochen- und Zahngesundheit
  4. Hilft bei der Nährstoffaufnahme
  5. Unterstützt das Wachstum und die Entwicklung
  6. Verbessert die Hormonbalance
  7. Hilft Nierensteine zu verhindern

VITAMIN K2 STEUERT DIE KALZIUM-AUFNAHME


Eine der wichtigsten Aufgaben, die Vitamin K2 hat, ist die Kontrolle, wo sich Kalzium im Körper anreichert. Vitamin K2 wirkt sich positiv auf das Skelett, das Herz, die Zähne und das Nervensystem aus, indem es hilft, den Kalziumverbrauch, insbesondere in den Knochen, Arterien und Zähnen, zu regulieren.

 

Das "Calcium-Paradoxon" ist ein häufiger Begriff für die Erkenntnis von Medizinern, dass die Ergänzung mit Kalzium das Osteoporose-Risiko etwas reduzieren kann, aber dann das Risiko von Herzerkrankungen erhöht. Warum ist das so? Das liegt an einem Vitamin K2-Mangel!

 

Wir wissen, dass Vitamin D wichtig für den Transport von Kalzium aus dem Darm ist. Leider ist die Arbeit von Vitamin D zu diesem Zeitpunkt dann beendet. Als nächstes muss Vitamin K2 eines seiner abhängigen Proteine, Osteocalcin, aktivieren, das Kalzium aus dem Blutkreislauf aufnimmt und es in Knochen und Zähne befördert (3).

 

Vitamin K2 ist essentiell für die Funktion mehrerer Proteine neben Osteocalcin, weshalb es bei Wachstum und Entwicklung hilft. K2 ist an der Aufrechterhaltung der Strukturen der Arterienwände, der Knochen, der Zähne und der Regulation des Zellwachstums beteiligt (4).


VITAMIN K2 SCHÜTZT DAS HERZ-KREISLAUF-SYSTEM


Vitamin K2 ist eines der besten Vitamine für Männer, da es Schutz vor Herzproblemen bietet, einschließlich Atherosklerose (Versteifung der Arterien), die in vielen entwickelten Ländern eine häufige Todesursache ist. Nach Angaben der National Center for Chronic Disease sind jedes Jahr mehr als die Hälfte der Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen bei Männern zu verzeichen (5).

 

Ein im Journal of Integrative Medicine Clinical Journal 2015 veröffentlichter Bericht erklärt, dass "Vitamin K2 mit der Hemmung von Arterienverkalkung und Arterienversteifung verbunden ist. Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin K2 senkt nachweislich das Risiko von Gefäßschäden, da es das Matrix-GLA-Protein (MGP) aktiviert, das die Ablagerung von Kalzium an den Wänden hemmt" (6).

 

Die Rotterdam-Studie, eine sehr große Studie in den Niederlanden, die mehr als 4.800 erwachsene Männer beinhaltet, ergab, dass die höchste Aufnahme von Vitamin K2 mit den geringsten Chancen auf Aortenverkalkung verbunden war. Männer, die am meisten K2 konsumierten, hatten ein um 52 Prozent geringeres Risiko für schwere Aortenverkalkung und ein um 41 Prozent geringeres Risiko für koronare Herzkrankheit (7).

 

Vitamin K2 scheint sogar lebensrettend zu sein: Die Männer in der Rotterdamer Studie mit der höchsten K2-Aufnahme profitierten von einem um 51 Prozent geringeren Risiko, an Herzerkrankungen zu sterben und einem um 26 Prozent geringeren Risiko, an irgendeiner Ursache zu sterben (Gesamtmortalität).

 

Vielleicht noch erstaunlicher ist, dass Vitamin K2 die einzige Substanz auf dem Planeten ist, die dafür bekannt ist,  Plaqueablagerungen in den Arterien umzukehren, was Vitamin K2 zu einer einzigartigen Mittel im Kampf gegen Herzkrankheiten macht (8).


VITAMIN K2 UNTERSTÜTZT DIE KNOCHEN- & ZAHNGESUNDHEIT


Vitamin K2 fördert die Knochengesundheit, indem es Kalzium aufnimmt und es in Knochen und Zähne einbringt, um sie fest und stark zu machen. In einer Reihe von Studien wurde untersucht, ob Vitamin K2 bei der Vorbeugung oder Behandlung von Knochenbrüchen, Osteoporose  und Knochenschwund hilfreich sein kann. Bestimmte klinische Studien haben gezeigt, dass K2 den Knochenverlust bei Erwachsenen verlangsamt und sogar die Knochenmasse erhöhen kann (9).

 

Vitamin K2 kann die Osteocalcin-Akkumulation in der extrazellulären Matrix von Osteoblasten in Knochen verstärken, was bedeutet, dass es die Knochenmineralisierung fördert. Es kann sogar den in den Wechseljahren beobachteten Knochenverlust bei Tierversuchen entgegenwirken (10).

 

Menachinon (K2) hilft auch dabei, die Struktur der Zähne und Kiefer zu erhalten. Viele traditionelle Kulturen enthalten Vitamin K2-Lebensmittel in ihrer Ernährung, weil sie glaubten, es könnte dazu beitragen, Karies und Zahnstein zu verhindern. Dieser Effekt wurde in den 1930er Jahren vom Zahnarzt Weston A. Price beobachtet, der feststellte, dass die primitiven Kulturen mit einer K2-reichen Ernährung starke, gesunde Zähne aufwiesen, obwohl sie die westlichen Zahnhygiene nicht kannten (11).

 

Es stellt sich heraus, dass viel K2 während der Schwangerschaft auch für das fetale Wachstum wichtig ist (für den Fötus). Während der fetalen Entwicklung werden begrenzte Osteocalcin-Proteine aktiviert (die Vitamin K2 benötigen), was wichtig für die Entwicklung von Kiefer und Gesichtsknochen beim Baby ist. Einige Experten glauben, dass ein Mangel der Grund ist, warum so viele Kinder in der modernen Gesellschaft Zahnspangen benötigen (3).


VITAMIN K2 & KREBS


Diejenigen, die hohe Mengen an K2 in ihrer Ernährung zu isch nehmen, haben ein geringeres Risiko für alle Krebsarten und den Tod durch Krebs (12). Vitamin K2 kann auch helfen, spezifisch vor Leukämie, Prostata-, Lungen- und Leberkrebs zu schützen (13) (14) (15) (16).


VITAMIN k2 & RHEUMA


Bei Patienten mit rheumatoider Arthritis führte die Supplementierung mit Vitamin K2 zu einer Verlangsamung des Verlusts der Knochendichte und verringerte die Menge an RANKL (Receptor Activator of NF-κB Ligand), einer entzündlichen Verbindung (17). Dies legt nahe, dass Vitamin K2 eine nützliche Ergänzung bei einer rheumatischen Arthritis sein kann.


VITAMIN K2 VERBESSERT DIE HORMONBALANCE


In unseren Knochen kann Vitamin K2 zur Produktion von Osteocalcin-Hormon verwendet werden, welches eine positive metabolische und hormonelle Wirkung besitzt. Fettlösliche Vitamine sind wichtig für die Produktion von Sexualhormonen, einschließlich Östrogen und Testosteron. Aufgrund ihrer hormonell ausgleichenden Wirkung können Frauen mit PCOS (polyzystisches Ovarialsyndrom) davon profitieren, mehr Vitamin K2 aufzunehmen (18).

 

K2 kann auch zur Förderung des Blutzuckergleichgewichts und der Insulinsensitivität beitragen, wodurch das Risiko für Stoffwechselprobleme wie Diabetes und Fettleibigkeit verringert werden kann (19). Einige Studien deuten darauf hin, dass K2 den Glukosestoffwechsel reguliert, indem es Osteocalcin und / oder proinflammatorische (entzündliche) Signalwege moduliert.


VITAMIN K & DIE NIERENGESUNDHEIT


Vitamin K2 kann den Nieren helfen, indem es die Bildung von Kalziumansammlungen an den falschen Stellen verhindert, welche die Ursache von Nierensteinen seien können. Das kann auch die Gallenblase betreffen (20). Darüber hinaus ist ein Mangel an K2 und Vitamin D mit einem höheren Auftreten von Nierenerkrankungen verbunden (21).


WO IST VITAMIN K2 ENTHALTEN?


Vitamin K2 ist ein fettlösliches Vitamin, das natürlicherweise in tierischen Lebensmitteln vorkommt, die auch Fett enthalten, insbesondere gesättigtes Fett und Cholesterin. Zum Beispiel sind Butterfett, Käse, Innereien  ( Innereien), Eier und Fleisch von Tieren, die grüne Gräser konsumieren, gute Quellen für Vitamin K2.

Tiere können Vitamin K2 in ihrem Körper durch die Umwandlung von Vitamin K1, das in grünen Pflanzen Lebensmitteln gefunden wird, zu machen. Je mehr Vitamin K1 ein Tier aus seiner Nahrung aufnimmt, desto höher ist der Gehalt an K2, der in den Geweben gespeichert wird. Dies ist der Grund, dass " grasgefütterte " und "pastored-raised" Tierprodukte Produkten überlegen sind, die von auf dem Bauernhof gehaltenen Tieren stammen. Zurück zu der Tatsache, dass Vitamin K2 in verschiedenen Formen vorliegt, findet sich MK7 in der höchsten Konzentration in tierischen Lebensmitteln, während die anderen Arten in meist fermentierten Lebensmitteln gefunden werden. MK4 ist die synthetische Form von K2.

Für  Veganer kann Vitamin K2 schwer zu bekommen sein - es sei denn, Sie lieben Natto! Diese "stinkende Socke" fermentierte Sojafood ist ein erworbener Geschmack und ist auch die einzige vegane Quelle von K2. Glücklicherweise ist es auch die reichste Quelle (und das Essen, das verwendet wird, um den Typ von K2-Supplement zu machen, das ich empfehle).


WO IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN VITAMIN K1 & K2?


  • Eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen zeigt nun, dass die Vitamine K1 und K2 nicht nur verschiedene Formen des gleichen Vitamins sind, sondern aufgrund ihrer Verwendung im Körper grundsätzlich wie verschiedene Vitamine wirken.
  • Vitamin K1 ist häufiger in Lebensmitteln, aber weniger bioaktiv als das Vitamin K2.  Wenn wir Nahrungsmittel mit K1 essen, bringt Vitamin K1 es hauptsächlich in die Leber und dann in den Blutkreislauf, sobald es umgewandelt wurde. K2 dagegen wird leichter auf Knochen und andere Gewebe verteilt. Vitamin K1 ist sehr wichtig für die Unterstützung der Blutgerinnung, aber nicht so gut für den Schutz der Knochen und Zähne als K2.
  • Es gibt einige Hinweise darauf, dass Menschen etwa 10 Mal mehr Vitamin K als Diäten einnehmen als Vitamin K2. Vitamin K1 kommt hauptsächlich in grünem Gemüse vor, während K2 hauptsächlich in tierischen Produkten oder fermentierten Lebensmitteln vorkommt .
  • Wenn es darum geht, wie der menschliche Körper Vitamin K verwendet, haben Vitamin K und Vitamin A gewisse Gemeinsamkeiten. Genau wie die aktive Form von Vitamin A (Retinol) einzigartige Vorteile hat und als überlegen gilt als die inaktive Form von Vitamin A (Beta-Carotin), ist Vitamin K das gleiche.
  • Vitamin K2 aus tierischen Lebensmitteln ist beim Menschen aktiver als die Pflanzenform, Vitamin K1. Dies bedeutet nicht, dass Lebensmittel, die K1 liefern, ungesund sind, wie Brokkoli oder Spinat, nur dass sie nicht die beste Nahrungsquelle für bioverfügbares Vitamin K2 sind.
  • Tiere helfen dabei, Vitamin K1 in K2 umzuwandeln, während Menschen nicht über das notwendige Enzym verfügen, um dies effizient zu tun. Deshalb profitieren wir davon, K2 direkt aus tierischen Lebensmitteln zu beziehen - und warum das Kleben mit grasgefütterten Tierprodukten am meisten K2 liefert.

WIE HOCH SOLLTE VITAMIN K2 DOSIERT WERDEN?


Wie viel Vitamin K2 sollten Sie an einem Tag einnehmen? Der minimale tägliche Bedarf von K2 an Erwachsenen liegt zwischen 90-120 Mikrogramm pro Tag. Ich empfehle, etwa 150 bis 400 Mikrogramm täglich einzunehmen, idealerweise aus Vitamin-K2-Nahrungsmitteln im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln. Menschen mit einem höheren Risiko für Herzerkrankungen oder Knochenschwund können davon profitieren, eine Dosis am oberen Ende des Spektrums zu erhalten (200 Mikrogramm oder mehr), während diejenigen, die ihre Gesundheit erhalten möchten, ein bisschen weniger bekommen können.

Ist es vorteilhaft, Vitamin-K-Präparate einzunehmen? Wenn Sie eine Ergänzung nehmen, die Vitamin K enthält, ist es sehr wahrscheinlich, dass es Vitamin K1 ist, aber nicht K2. Während einige neuere Vitamin K2 Ergänzungen jetzt verfügbar sind, ist die Art der Ergänzung von großer Bedeutung.

MK4, die Form von K2, die in vielen Vitamin-K-Präparaten enthalten ist, ist ein synthetisches K2 mit kurzer Halbwertszeit - um den vollen Nutzen daraus zu ziehen, müssen Sie es mehrere Male den ganzen Tag einnehmen. Häufig ist eine MK4-Portionsgröße Tausende von Mikrogramm, um der Halbwertszeit der Verbindung entgegenzuwirken. Jedoch hat MK7, das von Natto abgeleitet ist, eine viel längere Halbwertszeit und kann in angemesseneren Dosen wie den oben aufgeführten eingenommen werden, weshalb ich empfehle, nach einem MK7-Präparat zu suchen. (3)

Denken Sie daran, dass Vitamin K mit anderen fettlöslichen Vitaminen, wie den Vitaminen A und D, zusammenwirkt. Der beste Weg, diese Nährstoffe zu erhalten, besteht darin, Nahrungsmittel zu essen, die viele verschiedene Vitamine enthalten - wie Eier und rohe Vollmilchprodukte. Besonders für diejenigen mit einem Risiko für Osteoporose sollte Kalzium auch ein Nährstoff sein, den Sie essen wollen, während Sie gleichzeitig Ihre K2-Zufuhr erhöhen.


WELCHE SYMPTOME & URSACHEN KÖNNEN EINEN VITAMIN K2 MANGEL HABEN.


Was passiert, wenn Sie zu wenig Vitamin K bekommen? Symptome eines Vitamin-K2-Mangels können sein:

  • Herzprobleme wie Arterienverkalkung und Bluthochdruck
  • Nierensteine
  • Hohlräume und andere Zahnprobleme, die mit Karies verbunden sind
  • Symptome von entzündlichen Darmerkrankungen, wie blutiger Stuhl, Verdauungsstörungen und Durchfall
  • Schlechter Blutzuckerspiegel und erhöhtes Risiko für Blutzuckerprobleme und Diabetes
  • Stoffwechselprobleme
  • Höhere Wahrscheinlichkeit von Morgenübelkeit bei Schwangeren
  • Besenreiser / Krampfadern

Bei Erwachsenen in Industrieländern gilt Vitamin-K-Mangel als selten. Neugeborene und Kleinkinder sind jedoch viel anfälliger für Vitamin-K2-Mangel, da ihre Verdauung nicht in der Lage ist, K2 zu produzieren.

Erwachsene haben ein höheres Risiko, einen Vitamin-K2-Mangel zu entwickeln, wenn sie unter diesen gesundheitlichen Bedingungen leiden:

  • Krankheiten, die den Verdauungstrakt betreffen, einschließlich Arten von entzündlichen Darmerkrankungen wie  Morbus Crohn , Colitis ulcerosa oder Zöliakie
  • Unterernährung aufgrund von Kalorienrestriktion oder Armut
  • Übermäßiger Alkoholkonsum / Alkoholismus
  • Verwendung von Medikamenten, die Absorption von Vitamin K2 blockieren, die Antazida, Blutverdünner, Antibiotika, Aspirin, Medikamente zur Krebsbehandlung, Medikamente gegen Krampfanfälle und cholesterinsenkende Medikamente enthalten können - Cholesterin-senkende Statin-Medikamente und bestimmte Osteoporose-Medikamente hemmen die Umwandlung von K2, die sehr kann niedrigere Level
  • Längeres Erbrechen und / oder Durchfall

WIE IST DIE GESCHICHTE VON VITAMIN K2?


Jahrzehntelang war Vitamin K bekanntlich wichtig für die Blutgerinnung - erst kürzlich wurde in Studien herausgefunden, wie Vitamin K2 auch bei Knochen- und Gefäßerkrankungen helfen kann.

Im Jahr 1928 identifizierte ein Forscher namens Carl Peter Henrik Dam vom Biochemischen Institut der Universität Kopenhagen Vitamin K. ( 22 ) Er fand heraus, dass Hühner, die eine cholesterin- und fettfreie Diät erhielten, Gerinnungsstörungen entwickelten, die das nicht taten verbessern, wenn die Vitamine A, C und D der Diät hinzugefügt wurden.

Die Hühner erholten sich nur, wenn sie grünes Gemüse und Leber erhielten, was zu dem Schluss führte, dass diese Nahrungsmittel einen speziellen Nährstoff enthielten, der die Blutgerinnung regulieren half. Dieses neue Vitamin wurde nach "Koagulation" oder "Koagulation", wie es jetzt geschrieben wird, "Vitamin K" genannt. Nach Jahrzehnten mehr Arbeit erhielten Dam und ein weiterer Forscher namens Doisy gemeinsam den Nobelpreis für die Entdeckung der chemischen Struktur von Vitamin K.

Kurz darauf wurde 1939 eine Untersuchung von Weston A. Price (einem Zahnarzt) veröffentlicht, die Informationen über "Activator X" enthielt, eine Verbindung, die er in einheimischen Diäten in Kulturen identifizierte, die nicht der modernen Kultur ausgesetzt waren. Er schrieb X den extrem niedrigen Krankheitsraten und unglaublich gesunden, starken Zähnen zu. Während er diese Ergebnisse vor fast 80 Jahren veröffentlichte, haben Wissenschaftler erst kürzlich entdeckt, dass Price "Activator X" tatsächlich Vitamin K2 ist. (3, 11)

Erst in den 1970er Jahren fanden die Forscher viel mehr über die genauen biochemischen Eigenschaften von Vitamin K heraus, einschließlich der Wechselwirkung von Vitamin K mit mindestens 14 verschiedenen Proteinarten sowie Kalzium und anderen Mineralien.

Heute wird K2 hauptsächlich wegen seiner Fähigkeit erforscht, Knochen- und Gefäßerkrankungen vorzubeugen. Es ist jetzt bekannt, dass bestimmte Medikamente, einschließlich Antagonisten wie Phenprocoumon und Warfarin, die Wirkung von Vitamin K2 im Körper beeinträchtigen können. In den kommenden Jahren sollten wir viel mehr Forschung darüber sehen, wie K2 den Blutfluss (Blutstillung), den Kalziumstoffwechsel, die Kontrolle des Zellwachstums, die Apoptose, die Signaltransduktion und die Knochenmatrix beeinflusst.


NEBENWIRKUNGEN VON VITAMIN K2


Kann zu viel Vitamin K2 giftig sein? Es ist zwar selten, dass Nebenwirkungen auftreten, wenn Sie hohe Mengen an K2 allein aus der Nahrung erhalten, aber Sie können Symptome entwickeln, wenn Sie hohe Dosen von Vitamin-K-Präparaten einnehmen. Für die meisten Menschen ist jedoch gezeigt worden, dass selbst hohe Dosen von Vitamin K2, wie 15 Milligramm dreimal täglich, im Allgemeinen sicher sind. Wenn Sie jemand sind, der das Medikament Coumadin einnimmt, erhöht eine mögliche Nebenwirkung, die mit zu viel Vitamin K verbunden ist, Ihr Risiko für Herzprobleme. Zu viel Vitamin K kann auch zu Komplikationen bei Menschen mit Blutgerinnungsstörungenbeitragen .

Während Nahrung der beste Weg ist, um Ihre Aufnahme von K2 zu erhöhen, suchen Sie nach einer Ergänzung, die speziell Vitamin K2 (Menachinon) auflistet, wenn Sie planen, zu ergänzen. Da Vitamin-K-Präparate mit vielen Medikamenten interagieren können, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie ein Vitamin-K-Präparat einnehmen und täglich Medikamente einnehmen.


ZUSAMMENFASSUNG ZU VITAMIN K


  • Vitamin K2 (Menachinon) ist ein fettlösliches Vitamin, das den Kalziumstoffwechsel, die Knochen- und Zahngesundheit, die Herzgesundheit und den Hormonhaushalt unterstützt.
  • Vitamin K1 kommt hauptsächlich in grünem Gemüse vor, während Vitamin K2 hauptsächlich in tierischen Produkten oder fermentierten Lebensmitteln vorkommt.
  • Die Vorteile, mehr Vitamin K2 aus Ihrer Ernährung zu bekommen, sind, das Risiko für Verkalkungen der Arterien, Arteriosklerose, Karies, Karies, Nierensteine und Hormonstörungen zu reduzieren.
  • Vitamin K2 scheint viel vorteilhafter zu sein, wenn es auf natürliche Weise aus Vitamin-K-Nahrungsmitteln und nicht aus Nahrungsergänzungsmitteln gewonnen wird. Ich empfehle den Konsum von rohem, fermentiertem Käse und anderen Vollmilchprodukten, um Vitamin K2 zu erhalten. Eier, Leber und dunkles Fleisch sind andere gute Vitamin K2 Lebensmittel.



QUELLEN

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


(1) https://www.webmd.com/vitamins-and-supplements/supplement-guide-vitamin-k#1

(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5494092/

(3) http://doctorkatend.com/vitamin-k2-and-the-calcium-paradox/

(4) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24089220

(5) https://www.cdc.gov/heartdisease/facts.htm

(6) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4566462/

(7) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15514282

(8) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17138823

(9) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15320745

(10) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12708750

(11) https://books.google.de/books?hl=en&lr=&id=-ktYCwAAQBAJ&oi=fnd&pg=PT8&dq=weston+a+price+1939&ots=4JR4NqkF0P&sig=FAezQzb34V_WmNtWOaS4CxS1bO0&redir_esc=y#v=onepage&q=weston%20a%20price%201939&f=false

(12) https://www.researchgate.net/publication/42541747_Dietary_vitamin_K_intake_in_relation_to_cancer_incidence_and_mortality_Results_from_the_Heidelberg_cohort_of_the_European_Prospective_Investigation_into_Cancer_and_Nutrition_EPIC-Heidelberg

(13) https://www.researchgate.net/publication/14042213_Vitamin_K2_and_its_derivates_induce_apoptosis_in_leukemia_cells_and_enhance_the_effect_of_all-trans_retinoic_acid

(14) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25365314

(15) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12888897

(16) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15265851

(17) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18260178

(18)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28407660

(19) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3161300/

(20) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3731399/

(21) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2849681/

(22) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4580041/


Falls dir der Nutrition & Food IQ gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten. Du möchtest mehr über gesunde Ernährung erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

 Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten


Ich möchte Functional Basics & das Projekt #gesundheitistfüralleda unterstützen!



Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Coach für artgerechte Gesundheit | Sporttherapeut, Health & Food Coach, kPNI i.A, 

Barefoot Coach, Biohacker, Paleo Coach

 

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!


Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig