· 

Gewohnheiten

WAS SIND GEWOHNHEITEN?

Gewohnheiten sind gut, können aber auch im Wege stehen!


Lesezeit:

5min

Was erfährst du:

  • Was sind Gewohnheiten?
  • Wie laufen sie ab?
  • Wie ändert man seine Gewohnheiten


WAS SIND GEWOHNHEITEN?


Hast du dich schon mal gefragt, was Gewohnheiten eigentlich sind? Gewohnheiten sind Verhaltensweisen, die wir regelmäßig in einem stabilen Kontext ausüben, ohne darüber nachzudenken oder abzuwägen. Es sind also Handlungen, welche wir unbewusst durchführen. Unsere Gewohnheiten spielen auch in unsere Mindsets mit rein. Immer wenn wir mit neuen Entscheidungen konfrontiert werden, bedarf es Bewusstsein, Aufmerksamkeit und Konzentration. 

 

Was zeichnet Gewohnheiten aus?

  • Automatische Verhaltensweisen
  • Sparen Energie - stoffwechselbiologisch und ist neuronal für das Hirn billig
  • Können uns den Alltag erleichtern oder erschweren
  • 30-50% des Alltags werden von Gewohnheiten gesteuert
  • Navigieren uns durch das Leben
  • Kinder müssen Gewohnheiten/ Routinen erlernen
  • Wir Erwachsene sollten Gewohnheiten und Routinen überdenken!
  • Gewohnheiten werden unbewusst belohnt
  • Geben uns Stabilität
  • Schränken unsere Wahrnehmung ein

 

Gewohnheiten laufen im Unterbewusstsein nach einem bestimmten Regelkreis ab. Wenn wir etwas machen und dann positiv belohnt werden, wollen wir dies wieder tun…und wieder…und wieder.

 

Nehmen wir das Beispiel Zähneputzen - beim Zähneputzen kann die Belohnung in dem guten Gefühl liegen, glatte, saubere Zähne zu haben.


IST DEINE GEWOHNHEIT EIN RITUAL ODER EINE ROUTINE?


Diese beiden Dinge können beides Gewohnheiten werden, unterscheiden sich aber in ihrer Achtsamkeit. 

  • Rituale werden bewusst durchgeführt und mit ihrer Durchführung bestimmte Dinge bezweckt
  • Routinen sind unbewusst und werden automatisch durchgeführt

Beide Dinge sind vollkommen normal und notwendig. Viele sprechen immer von Morgenroutinen. In meinen Augen klingt dies immer wie ein Zombie Dinge durchlaufen, welche einem im Leben etwas nützen. Vielleicht würde ich meine Routinen eher Morgenrituale nennen, welche in einer Routine aneinander gereiht sind. Nur für die Detailverliebten ;).


WIE LAUFEN GEWOHNHEITEN AB?


Wir erhalten einen Reiz --> es folgt eine Handlung  (Gewohnheit) --> wir werden belohnt --> Folgen


In den Grafiken habe ich dir mal ein paar Möglichkeiten von Gewohnheiten integriert. Das Frühstück und die Auswahl überhaupt kann eine gute aber auch lästige Gewohnheit sein. Hier als Beispiel das Frühstück. Am Morgen werden viele Kohlenhydrate verzehrt (in Form von Brot, Toast, Müsli, Marmelade, Cerealien, ...). Diese führen bei einem ungünstigen Lebensstil zu Blutzuckerschwankungen (Insulin geht auf und ab) und nicht nur deine Konzentration, sondern auch deine Leistung und deine Organe leiden darunter.

 

Schaut deine erste Mahlzeit artgerecht aus (wenn du überhaupt frühstückst - intermittierendes Fasten), dann kannst du den Folgen oben aus dem Weg gehen! Wie könnte solch eine Mahlzeit ausschauen?

  • saisonales Gemüse bis der Teller voll ist
  • eine bis zwei Hand voll Eier (für gutes Eiweiß)
  • eine Handvoll eingeweichte Nüsse/ Samen bzw. etwas Öl (Olivenöl, Ghee, Kokosöl).

Im Grunde so, wie ein Teller nach Functional Basics ausschauen soll.



WIE VERÄNDERT MAN GEWOHNHEITEN?


Um Gewohnheiten zu verändern muss man Veränderungen positiv wahrnehmen. Bewusste Wahrnehmung/ Aufmerksamkeit kann man durch verschiedene Übungen trainieren und verstärken:

  • Meditation
  • Atmung
  • emWave (Biofeedback) - Stress in positive Energie umwandeln
  • EEG (Biofeedback)
  • Ziele konkretisieren

Wenn man sich den Regelkreis von Gewohnheiten und in dem Bezug die Willenskraft nimmt, kann ein neuer Regelkreis folgend sein:

 

  • EINKAUF (VERSUCHUNG SCHOKOLADE) --> WILLENSKRAFT AN (NEIN SAGEN) --> BELOHNUNG (WILLENSKRAFT AUFSPAREN) --> KEINE VERSUCHUNG ZU HAUSE

Man wird also jeden Tag belohnt, das man einmal Willenskraft gezeigt hat. Dies kann unterstützt werden mit einer Organisation.

 

WIE ORGANISIERT MAN SICH?

 

Ernährung und Einkäufe können organisiert werden, zum Beispiel durch:

  • Mahlzeitenplanung
  • Einkaufsplanung
  • Wochenplanung
  • Absprache mit dem Partner



QUELLEN FÜR DIESEN ARTIKEL

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


Falls dir der Mind IQ gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten. Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm gerne Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ich möchte Functional Basics & das Projekt #gesundheitistfüralleda unterstützen!



Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Coach für artgerechte Gesundheit | Sporttherapeut, Health & Food Coach, kPNI i.A, 

Barefoot Coach, Biohacker, Paleo Coach

 

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!


Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig