· 

Morgendrink

Morgendrink mit Salz & Limette


Lesezeit:

5min

Was erfährst du:

  • Warum einen Morgendrink in die Morgenroutine integrieren
  • Warum Wasser
  • Warum saure Früchte
  • Warum Salz


Was ist das erste, was du am Morgen machst? Etwas trinken! Mit ein paar Zusätzen, da direkt nach dem Aufstehen mit der Morgenroutine die Gesundheitserhaltung und deren Optimierung des Körpers täglich startet!

 

Mein Morgendrink besteht aus 600ml (ein großes Glas) Wasser (bestenfalls gefiltert), eine Priese Himalayasalz und ein Esslöffel Limetten/ Zitronensaft bzw. der Saft einer halben Frucht. Weitere Zusätze (Vitalpilze, Aminosäuren & Co) je nach aktuellen Anlass.


Warum ist Wasser so wichtig?


Der Wasserhaushalt ist ein sensibles Unterfangen für den Körper. 65% und mehr Prozent des Körpers besteht aus H2O. Pro Kilogramm Körpergewicht solltest du zwischen 30-40 Milliliter (ml) trinken.

 

Du wiegst 70kg? Dann sind das 2,1-2,8 Liter am Tag (ein Glas 200ml = 10,5 Gläser bis 14 Gläser Wasser). Wasser ist extrem wichtig. Eine optimale Wasserversorgung des Körpers ist essentiell für die Vermittlung von Signalen, verbessert die Arbeit unserer Denkzentrale und sichert die Nährstoffversorgung jeder Zelle.


Warum wir Wasser benötigen!
Warum wie Wasser benötigen!

Warum eine etwas Säure aus einer Zitrone oder Limette?


Saure Früchte (besonders Limetten und Zitronen) verfügen eine sehr starke antibakterielle & antivirale Wirkung. Super wichtig für unser Immunsystem. Die Verdauung wird angekurbelt und unterstützen die Leber bei der Entgiftung (unser Körper entgiftet nicht nur bei 6 Wochen Teechen trinken im Frühjahr, typische Denke bei "Detox", sondern 24/7).

 

Zitronen und Limetten wirken zeitgleich PH-Wert neutralisierend. Persönlich bin ich kein Freund des Mythos "Säure-Basen-Haushalt, da hier oftmals verschiedene Dinge in einen Topf geworfen werden. Übersäuerung, was viele mit: "ich bin übersäuert " meinen ist nicht gleichzusetzen einer Azidose.

 

Lat. acidum ‚Säure' ist eine Störung des Säure-Basen-Haushaltes bei Menschen und Tieren, die ein Absinken des pH-Werts im Blut bewirkt. Liegt der pH-Wert im Blut unterhalb von 7,35, spricht man von einer Azidose. Der Referenzbereich beim Menschen liegt bei 7,35 bis 7,45. Diese wird mit einer Blutgasanalyse und nicht mit einmal auf einen Streifen urinieren festgestellt.

 

Das Absinken des PH-Wertes (jedes Gewebe und Zelle hat einen exakt eingestellten PH-Wert) geschieht auch über Nacht. Zitronen werden basisch verstoffwechselt und können den PH-Wert neutralisieren. Vitamin C gibt es oben drauf! Daher starte ich mit Zitrone oder Limette direkt am Morgen.


Online Kurs

Der kostenfreie Functional Basics Guide

Erhalte wertvolle Einblicke, Tipps & Tricks für deine gesunde Ernährung, erholsamen Schlaf, Stress- & Hormonbalance & mehr Vitalität in deinem Leben! 

 

Das kostenfreie Online-Programm bietet dir:

  • Leicht verständliche Erklärvideos & Audios
  • Nützliche Unterlagen für mehr Vitalität
  • Praktische Tipps & Tricks für deine natürliche Gesundheit
  • Geh gesundheitlichen Ursachen auf den Grund mit Hilfe einfacher Fragebögen
  • Über 6 Stunden Interviews & Vorträge
  • Mach-Mit-Mach-Nach-Beweg-Dich-Videos


LIMETTEN

  • Saison: ganzes Jahr durch Import
  • Regional: nein (sehr kälteempfindlich), Ursprung sehr wahrscheinlich Malaysia,  vorwiegend aus Brasilien, Mexiko, Malaysia, Indien, Sri Lanka, Ägypten, Kenia, den USA 
  • Gut zu wissen: Limettenbäume bzw. Sträucher werden 3 bis 6 Meter hoch und tragen ganzjährig Früchte,  es gibt zwei große Gruppen an Limetten:  Key-Limetten (mexikanische) und Tahiti-Limetten (persische), mexikanische sind kleiner als die Tahiti, saftiger & aromatischer, getrocknete Limetten werden als Gewürz (ins Salzwasser gekocht und an der Sonne getrocknet) verwendet (Loomi), die Kafirlimette kommt aus Südostasien, Mittelamerika und Afrika (wird vorwiegend als Gewürz genutzt), enthält weniger Vitamin C als die Zitrone, die ätherischen Öle der Limette wirkt stärkend, stimulierend, erfrischend, Bestandteile der ätherischen Öle sind ua. Citral, Pinen, Linolen, Limettin, Termineol, Linalool
  • Nährwerte pro Portion (1 Limette ca. 65g)EW: 0,5g | KH: 7,2g | F: 0,1g | Ballaststoffe: 2,2g | Energie: 20kcal

ZITRONEN

  • Saison: bis zu vier Ernten im Jahr möglich, ganzes Jahr erhältlich durch Import oder Gewächshaus
  • Regional: teilweise, mediterrane Länder, Italien ; Ursprung Nordosten Indien; wurde im 13. Jahrhundert nach Spanien
  • Gut zu wissen: hoher Anteil an Vitamin C; wurde damals auf den Kreuzfahrtschiffen zur Vorbeugung von Skorbut mitgeführt; die Fruchtsorten unterscheiden sich anhand ihrer Schalendicke und Saftgehalt; enthält Kalium (wichtig für den Elektrolythaushalt des Körpers; bei unbehandelten Zitronen kann man die Schale verzehren; die Schale enthält Pektine (unverdaulicher Ballaststoff, verzögert die Zuckeraufnahme, fördert eine gesunde Darmflora)
  • Nährwerte pro Portion (1 Zitrone á 80g): EW: 0,8g KH: 0g F: 0g Energie: 20kcal 


Warum Salz?


Wenn wir schwitzen, verlieren wir auch Mineralstoffe. Vorwiegend Natrium (weitere Substanzen sind Kalium, Magnesium, Harnsäure, Aminosäuren, Fettsäuren, Ammoniak, Zucker, Milchsäure und Ascorbinsäure - Vitamin C). NATRIUMchlorid (NaCl) versorgt uns mit einem sehr wichtigen Mineralstoff.

 

Salz entlastet zusätzlich die Nebennieren. Diese walnussgroße Drüse sitzt direkt auf der Niere und produziert verschiedene Hormone (Adrenalin, Noradrenalin, Cortisol, ...).

 

Unsere heutige Lebensweise (Zeitdruck, Stress & Co) fordert der kleinen Drüse einiges ab. Ständige Produktion von Stresshormonen kann zu Leistungsminderung, Lethargie, Angeschlagenheit und zur Morgenmüdigkeit führen. Früh hat Cortisol seinen natürlich höchsten Peak (einmal aus dem Bett aufstehen bitte und auf die Jagd gehen). Mit einer Prise Salz kannst du die Nebenniere etwas entlasten. 

 

Eine 0,9%ige Salzlösung kommt unserem  Blut sehr nahe. Man spricht auch von einer isotonische Kochsalzlösung. Durch das Salz können wir das Wasser besser aufnehmen und  Ärzte nutzen es als Trägersubstanz bzw. um das Blutplasma auszugleichen.



Dieses Ritual ist schnell integriert und unterstützt dich in deiner Mentalität, deiner Leistungsfähigkeit und deiner Entgiftung!


Falls dir Functional Basics gefällt, dann teile die Seite gerne mit deinen Freunde & Bekannten.

Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren?

 

In meinem KOSTENFREIEN Onlinekurs "Functional Basics Guide" erfährst du mehr über die Basics für deine natürliche Ernährung, Stress- & Hormonbalance & Schlaf. Du erhälst praktische Videos & Unterlagen, um Ursachen für Gesundheitsprobleme auf den Grund zu gehen.

 

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 Dein Coach für artgerechte Gesundheit & Performance, Carsten

Teile Gesundheit




Online Kurs
Online Kurs


Kontakt

Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Health & High Performance Coach & Speaker

 

+49 (0) 176 530 57 135 // functional.basics@gmail.com

Facebook: functional.basics // Instagram: functional.basics



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!