· 

Fermentierte Radieschen

FERMENTIERTE RADIESCHEN

KLEINE RUNDE KULLERN MIT WICHTIGEN ÄTHERISCHEN ÖLEN


Vorbereitung:

5min

Fermentationszeit:

7-... Tage

Fermentationsart:

Milchsäuregährung

Ernährungsstil:

paleo, vegan, vegetarisch, ottonormal



Klein und rot - so kennt man die Radieschen. Die Urform war wohl eher länglich und etwas blasser.  Durch Züchtung haben wir die Wahl zwischen verschiedenen Radieschenarten. Die kleinen Kullern, welche wir zwischen Mai und Oktober frisch bekommen, sollten wirklich frisch genossen werden. Je länger man sie lagert, desto weniger Wirkstoffe enthält das Knollengemüse.

 

Spannend bei Radieschen sind die enthaltenen Senföle, welche natürlich den typischen Geschmack geben, gleichzeitig aber auch gute Wirkungen auf den Organismus zeigen. Die Schärfe, welche mit der Zeit, je länger die Radischen auf dem Feld stehen, zunimmt, wirkt sich positiv auf die Verdauung aus. Auch wird die Entgiftung angekurbelt (Leber). Perfekt also, um diese zu fermentieren und im Winter zu genießen.


WAS SIND RADIESCHEN?


RADIESCHEN

  • Saison: Mai bis Oktober
  • Regional: ja (Urform aus China & Japan)
  • Gut zu wissen: Radischen aus der Freiheit (kein Gewächshaus) sind teilweise schärfer,  die Schärfe kann je nach Schärfegrad anti-entzündlich wirken, ursprünglich war die Wurzel mal länglich, durch Züchtung ist sie rund geworden, Radieschen sind ein Knollengemüse (oft wird es als Wurzelgemüse benannt), der größte Teil heimischer Radischen kommt aus Rheinland-Pfalz, je früher die Ernte, desto milder der Geschmack, enthält jegliche Mineralien und Vitamine, sekundärer Pflanzenstoff Senföl (Allyl-Senföl, Raphanol, Glukaraphain und das Senföl-Glykosid) gibt dem Radischen die typische Schärfe, wirkt sich positiv auf die Verdauung aus, je mehr Rot in der Schale, desto mehr Vitamin C, die ätherischen Öle wirken entgiftend (Leber wird angeregt)
  • Nährwerte pro Portion (ein Radischen ca. 15g)EW: 0,1g | KH: 0,3g | F: 0g | Ballaststoffe: 0,1g | Energie: 1,8kcal


Radieschen fermentieren
fermentierte Radieschen


ZUTATEN

  • einen Bund Radieschen (gekauft auf dem Markt)
  • farbiges Steinsalz (ich verwende immer Himalayasalz)
  • Wasser (bestenfalls gefiltert)

ZUBEREITUNG

  1. die Radischen vom Stunk befreien
  2. die kleinen roten Kullern unter fließend Wasser abspühlen
  3. 1 Liter Wasser mit 25g Salz versehen und auflösen lassen (2,5% Salz)
  4. das Ganze in ein Bügelglas geben
  5. warten...

Wie fermentiert man Radieschen?
Radieschen Ferment


Falls dir das Rezept gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten.

Du möchtest mehr über artgerechte Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten




Exklusive Angebote von & mit Carsten


Nächstes Health Meeting - Mi. 01.04.2020


Was gibt es zu entdecken?


Kontakt

Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Health & High Performance Coach & Speaker

 

+49 (0) 176 530 57 135 // functional.basics@gmail.com

Facebook: functional.basics // Instagram: functional.basics



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!