SLEEP IQ | SCHLAFPHASEN

WANN BEWEGEN SICH UNSERE AUGEN SCHNELL UND WAS MACHT DAS HIRN?



Der Schlaf wechselt zwischen zwei Phasen: orthodoxer Schlaf (NREM – Non-Rapid-Eye-Movement – keine Augenbewegungen) und der REM Phase (Rapid-Eye-Movement – schnelle Augenbewegungen – Träumen). Diese Phasen können unterschiedlich in EEG-Messungen gemessen und angezeigt werden. EEG bedeutet Elektroenzephalografie = Methode der medizinischen Diagnostik und der neurologischen Forschung zur Messung der summierten elektrischen Aktivität des Gehirns durch Aufzeichnung der Spannungsschwankungen an der Kopfoberfläche.

 

Der größte Teil des Schlafes macht der orthodoxe Schlaf aus: ruhiger und langsamer Schlaf mit wenig bis keiner Augenbewegung. Den NREM Schlaf kann man nochmal in 3 weitere Phasen N1, N2 und N3 einteilen. 

 

Je nach Alter und Umständen befinden wir uns etwa 5% in der N1 Phase (Leichtschlaf), 45-55% in der N2 Phase (stabiler Leichtschlaf), 20-25% in der N3 Phase (Tiefschlaf) und 20-25% im REM Schlaf (Traumphase). Diese Abläufe durchlaufen wir im besten Falle vier bis sieben mal pro Nacht und wird von Schlafmedizinern auch als Schlafarchitektur bezeichnet. Natürlich kann es auch zu Wachphasen kommen, welche sich aber bei einem gesunden Schlaf sehr gering (unter 5%) halten. Wir durchlaufen die Phasen folgend: Einschlafen --> N1 --> N2 --> N3 --> N2 --> REM --> N2 --> N3 --> N2 --> REM --> … Aufwachen.

Je nach dem in welcher Phase du aufwachst, entsprechend fühlst du dich. Dies siehst du auch in der Grafik ungünstige und günstige Zeit für deinen Wecker.



WIE SCHWINGT DAS HIRN IN DEN SCHLAFPHASEN


In der Grafik siehst du links verschiedene Wellen des Gehirns. Diese Hirnwellenbereiche gibt es bei jedem Menschen. Unser volles Potential können wir ausschöpfen, wenn wir ein ausgeglichenes ZNS (zentrales Nervensystem) besitzen. Je nach Situation und Zustand (Schlaf, Entspannung, Stress, Fokus, ..) besitzen wir verschiedene Gehirnwellenmuster. Diese Muster können wir mit Musik, Meditation, Schlaf und Binaurale Beats zum Beispiel beeinflussen. Gehirnwellen sind erstmal die Summe alle elektrischen Aktivitäten unser Großhirnrinde, welche man mit einen EEG ableiten und messen kann.


GAMMA WELLEN

 

Besonders bei diesen hohen Frequenzen befinden wir uns in geistiger Höchstleistung. Wenn wir hochkonzentrierte Aufgaben lösen, zum Beispiel analytisches Denken, schwingt unser Gehirn besonders schnell. Man nimmt an, dass diese Wellen für das Speichern und Lernen von Informationen sichtig sind.



BETA WELLEN

 

Wenn wir wach sind, dann schwingt unser Gehirn oft in den Beta-Wellen. Diese sind für eine gängige Konzentration und das Gedächtnis verantwortlich. Wenn wir einfache Probleme lösen, dann schwingt unser Hirn in diesen Wellen. Man kann die Beta Wellen auch als Bewusstseinszustand bezeichnen.



ALPHA WELLEN

 

Je langsamer unser Gehirn schwingt, desto entspannter sind wir.  Daher werden die Alpha Wellen auch Brückenwellen zwischen Beta und Theta bezeichnet. In diesem Zustand sind wir konzentriert aber zugleich entspannt. Auf dieser Welle lässt es sich gut lernen.



THETA WELLEN

 

Nun sind wir im Unterbewusstsein. Wie du oben in der Schlafphasengrafik siehst, sind die REM-Phasen Theta Wellen. In diesem Bereich sind wir auch besonders kreativ, fantasiereich und handeln intuitiv. Die Denkfunktion ist in dieser Phase nicht aktiv. Wenn du also eine kreative Lösung benötigst, dann lohnt es sich sein Gehirn in diesen Bereich zu bringen. Hier eignen sich besonders Atemtechniken, Meditation und Bi-Naurale Beats.



DELTA WELLEN

 

Eine Hertz-Zahl von 0 bedeutet, dass das Hirn klinisch tot ist. Bei Delta Wellen befinden wir uns im Tiefschlaf. Das Immunsystem und unsere Reparaturprozesse sind in diesem Bereich besonders aktiv.



VERSCHIEDENE SCHLAFPHASEN DURCH SCHLAFEN


Wichtig ist es, dass wir die verschiedenen Schlafphasen durch laufen. Je nach dem, in welcher Phase wir aufwachen, fühlen wir uns wie gerädert (Wecker oder irgendetwas anderes reißt uns aus dem Tiefschlaf (N3 Phase - Delta-Welle). Dazu kann man zum Beispiel moderne Lösungen nutzen, welche die Bewegung des Körpers aufzeichnet und eine wach macht. Auch gibt es Geräte, welche die Hirnströme registriert und mit Binauralen Beats antwortet. Dazu aber mehr beim Tracking.


Falls dir der Sleep IQ gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten. Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm gerne Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Paleo Lifestyle Coach & barfüßiger Sporttherapeut - Carsten Wölffling



QUELLEN

Da ich für Transparenz stehe - sehr viele Quellen für jegliche Artikel findest du separat hier.  



DU MÖCHTEST NOCH MEHR ÜBER EINEN GESUNDEN, NATÜRLICHEN & GESUNDEN LEBENSSTIL ERFAHREN? DANN SCHAU AUF UNSERER HOMEPAGE

www.PALEOLIFESTYLE.de VORBEI | 30 TAGE PALEO-CHALLENGE, ÜBER 250 REZEPTE & NOCH MEHR PRAKTISCHE TIPPS IM ALLTAG


Carsten Wölffling (B.Sc) 

barfüßiger Sporttherapeut, Food- & Paleo Lifestyle Coach, Biohacker

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com





Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig