Wie funktioniert Vitamin D

Wie funktioniert Vitamin D?

Vitamin D Mangel ist flächendeckend.

Wie funktioniert Vitamin D im Körper?


Lesezeit:

10min

Was erfährst du:

  • Was ist Vitamin D?
  • Wie funktioniert Vitamin D im Körper?


Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin bzw. im weitesten Sinne ein Hormon, welches deine Haut bei direkter Sonneneinstrahlung bildet. In diesem Artikel möchte ich dir den Bildungsweg, Co-Faktoren & Hintergründe zum Sonnenvitamin näher bringen.


Was ist Vitamin D?


Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das dein Körper benötigt, um starke Knochen aufzubauen & zu erhalten.

 

Es hilft, Kalzium im Darm aufzunehmen & hält Kalzium & Phosphor im Gleichgewicht, um deine Knochen zu mineralisieren.

Vitamin D unterstützt auch das Gleichgewicht deines Immunsystems.

 

Vitamin D hängt aber nicht nur mit deinem Knochenstoffwechsel & deinem Immunsystem zusammen.

Es werden inzwischen auf zig verschiedenen Zellen Rezeptoren für Vitamin D gefunden.

 

Vitamin D, welches im allgemeinen betrachtet die Eigenschaften eines Vitamins & eines Hormons hat, liegt in verschiedenen Formen im Körper vor: in einer inaktiven & aktiven Form.

  • Die inaktive Form gleicht biochemisch den Vitaminen (daher der Name), wenn es allerdings aktiviert ist, ähnelt und verhält es sich wie ein Hormon.

Vitamin D kann der Körper über die Nahrung aufnehmen - welches unter Umständen sich als schwierig erweisen könnte.

 

Da sich Vitamin D besonders in Innereien wie Leber & Niere anreichert, können wir das inaktive, tierische Vitamin D3 (Cholecalciferol) bzw. das pflanzliche Vitamin D2 (Ergocalciferol) zu uns nehmen (wenn dir Innereien nicht schmecken sollten, dann findest du Vitamin D3 auch in Eiern, Fisch oder Käse - wobei hier natürlich eine erhebliche Menge verzehrt werden muss).

 

Vitamin D2 gilt auch als vegane Alternative. Hierzu möchte ich anmerken, dass Vitamin D2 dem D3 in seiner Wirkung & Effizienz unterlegen ist (Ergocalciferol kommt im Körper nicht vor & wird schneller abgebaut als Vitamin D3). 

 

Wie du siehst, ist die Vitamin D Aufnahme über die Ernährung möglich, aber gestaltet sich unter Umständen schwierig.

 

Daher ist unser Körper optimal angepasst, Vitamin D selber her zu stellen. Als Vorstufe benötigt er Cholesterin & mit Hilfe von Licht (um genauer zu sein UV-B Strahlung ) & verschiedenen Co-Faktoren stellt er Vitamin D selber her.


Über Vitamin D

Welche gesundheitlichen Vorteile kann Vitamin D haben?


Vitamin D wird in zig verschiedenen Untersuchungen mit unterschiedlichsten gesundheitlichen Vorteilen untersucht.

Gute Erkenntnisse & Zusammenhänge mit einem Mangel hat man inzwischen gefunden bei:

  • Familiäre Hypophosphatämie & Vitamin D
    • Vitamin D ist wirksam bei der Behandlung von Knochenerkrankungen aufgrund einer familiären Hypophosphatämie, einer Erbkrankheit
  • Hypoparathyreoidismus & Vitamin D
    • Hypoparathyreoidismus ist eine endokrine Störung, die durch einen Mangel an Parathormon (PTH) gekennzeichnet ist. PTH wird in den Nebenschilddrüsen gebildet & hat vor allem die Aufgabe, die Calcium- & Phosphat-Spiegel im Blut zu kontrollieren.
  • Osteomalzie (Aufweichung der Knochen) & Vitamin D
    • Vitamin D3-Präparate sind wirksam bei der Behandlung von Osteomalazie.
    • Vitamin D hält das Kalzium- & Phosphorgleichgewicht im Körper aufrecht
    • Insbesondere fördert es die Calcium- & Phosphorabsorption aus dem Darm, die Calciumresorption in der Niere & die Calciummobilisierung im Knochen
    • Osteomalazie & Rachitis, die auf einen Vitaminmangel zurückzuführen sind, können durch eine ausreichende Nahrungsaufnahme dieses Vitamins verhindert werden.
    • Es wurden unterschiedliche Dosen & Behandlungsschemata beschrieben, um einen Blutspiegel zwischen 20 & 50 ng/ml zu erreichen
    • niedrige Vitamin D-Spiegel im Blut sind mit einer geringeren Knochenmineraldichte, Mineralisierungsdefekten & einem erhöhten Risiko für Knochenschwund oder -bruch bei Männern & Frauen verbunden
    • Es gibt Hinweise darauf, dass Vitamin D & Kalzium in den empfohlenen Dosen für die Knochengesundheit bei älteren Menschen mit einem Risiko für einen Mangel verwendet werden.
  • Rachitis & Vitamin D
    • Vitamin D-Mangel verursacht Rachitis bei Säuglingen, Kleinkindern & Jugendlichen sowie Osteomalazie bei Erwachsenen.
  • Osteoporose & Vitamin D
    • Zusammen mit Kalzium tragen Vitamin-D-Präparate wahrscheinlich dazu bei, ältere Erwachsene vor Osteoporose zu schützen
    • Zusätzlich verhindern verschiedene Formen von Vitamin D3 Osteoporose durch Kortikosteroid-Medikamente, die zur Verringerung schwerer Entzündungen verschrieben werden.
    • Es gibt Hinweise darauf, dass Vitamin-D3-Metaboliten (einschließlich Calcitriol & Alfacalcidol) in dieser Population wirksamer sind
  • Karies & Vitamin D
    • Sowohl Vitamin D3 als auch D2 können das Risiko von Karies verringern, aber Vitamin D3 ist wahrscheinlich wirksamer.
    • Beide wurden in einer Analyse klinischer Studien mit Placebo bei Säuglingen, Kindern & Jugendlichen verglichen
    • Hinzu kommt, dass im sogenannten Bone Healing Protokoll von Dr. Nischwitz, welches vor Zahn-OPs eine Vitamin D Supplementierung bzw. ein bestimmter Vitamin D Wert im Blut angestrebt wird.
  • Herzinsuffizienz & Vitamin D
    • Begrenzte Forschungsergebnisse legen nahe, dass Vitamin D bei einigen Frauen das Risiko einer Herzerkrankung verhindern kann.
    • Frühe Forschungen deuten auch auf niedrigere Vitamin D-Spiegel bei Patienten mit Herzerkrankungen hin, es sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich
  • Atemwegserkrankungen, Grippe & Vitamin D
    • Wissenschaftler entdeckten, dass Menschen mit Vitamin D-Mangel häufiger an Tuberkulose erkranken.
    • Begrenzte Forschungsergebnisse legen nahe, dass eine Supplementierung Tuberkulose verhindern oder die Krankheitsdauer verkürzen kann, indem die Immunantwort gestärkt wird.
    • Es sind jedoch qualitativ hochwertigere Forschungsarbeiten erforderlich
    • Einige Studien haben auch gezeigt, dass eine Vitamin-D-Supplementierung, insbesondere in den Wintermonaten, Kinder vor Grippe & Infektionen der Atemwege schützen kann.
    • Es sind stärkere Nachweise für eine Supplementierung bei Erwachsenen erforderlich
    • Darüber hinaus fehlt Menschen mit HIV häufig Vitamin D, was ihre Immunantwort weiter schwächen kann
    • Einige Hinweise deuten darauf hin, dass eine Supplementierung die Immunität & den Vitamin-D-Status sicher verbessern kann

Bone Healing Protokoll
Bone Healing Protokoll (https://zbz-mannheim.de/_downloads/bhp-protokoll.pdf)

Wie funktioniert Vitamin D in deinem Körper?


Jetzt gehe ich auf die Co-Faktoren & die einzelnen Schritte ein, sodass du den Weg vom Vitamin zum Hormon kennen lernst.

Vitamin D in der Form, wie wir es auch verzehren können (in geringen Maßen), wird in der oberen Hautschicht (Epidermis) gebildet.

 

1.) Als Grundbaustoff wird Cholesterin bzw. eine Form des Cholesterin (Provitamin D | 7-Dehydrocholesterol | 7DHC), welches sich in der Haut einlagert, welches aus der Leber stammt


2.) Durch UV-B Strahlung (Wellenlänge von 290-315 Namometer) des Sonnenlichts bildet sich mit Hilfe der Photolyse zu nächst das Prävitamin D.


3.) gleichzeitig durch die entstehende Wärme wird Cholecalciferol (Vitamin D3) gebildet

  • Cholecalciferol können wir zusätzlich über die Ernährung zu uns nehmen bzw. supplementieren

4.) in der Leber wird Cholecalciferol dann enzymatisch in Calcidiol (25-Hydroxy-Vitamin D3 | 25(OH)D3) umgewandelt

  • diese Menge wird auch in Bluttests gemessen
    • Optimal sind hier Werte zwischen 50-90ng/ml (Nanogramm pro Milliliter) bzw.  ug/l (Mikrogramm pro Liter) bzw. je nach Labor werden die Werte auch manchmal in Nanomol pro Liter angegeben - hier sollten deine Werte zwischen 125-225nmol/l liegen. 
    • ACHTUNG: Hier kann auch schnell mal der Arzt etwas durcheinander kommen. Ein Vitamin D Wert über 100 hat pauschal nichts zu sagen - wenn hier die Maßeinheit nicht beachtet wird, hast du bei einem Wert von 100nmol/l nur 40ng/ml Calcidiol im Blut - alles unter 30ng/ml wird als starker Mangel mit entsprechenden Fehlfunktionen im Körper gedeutet.

5.) In der Niere wird Calcidiol nun in Calcitriol - dem eigentlichen Hormon umgewandelt, welches an verschiedenste Rezeptoren in Geweben andocken kann & verschiedene Wirkungsmechanismen auslösen kann:

  • Was man lange schon mit Vitamin D in Verbindung bringt ist, dass der Knochenauf & -Abbau beeinflusst wird
  • die Aufnahme von Mineralien, wie Kalzium & Phosphor über den Darmtrakt gesteuert werden
  • das Immunsystem von Vitamin D profitiert
  • die Muskulatur auf Vitamin D positiv reagiert
  • der Zuckerstoffwechsel beeinflusst wird
  • es auf den Blutdruck & der Wasserhaushalt wirkt
  • die Zellerneuerung unterstützt

Wie wirkt Vitamin D?
Vitamin D - Grafik aus dem Brainfood 2.0 Seminar

Bei dem Vitamin-D-Stoffwechsel spielen viele Faktoren eine Rolle - mit unter auch deinen Mineralienhaushalt.

 

Zugleich wirkt Vitamin D auf alle Organe - auch die Schilddrüse & ihre Hormone haben eine Wechselwirkung.

Natürlich könnte man jetzt in den nächsten Drogeriemarkt gehen & sich die nächsten Vitamin-D-Pillen kaufen.

Davon rate ich dir ab!

 

MESSEN - MACHEN - MESSEN!

Nutze einen Bluttest, welcher die Auskunft über deinen Vitamin D3 Spiegel gibt! Entweder beim Arzt oder über Selbsttests.

Selber habe ich mit Lykon & Cerascreen sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

Diese Tests verwende ich, wenn notwendig, auch in den Coachings.


Vitamin D Test Lykon
Vitamin D Test Lykon
Vitamin D Test Lykon


Wie kommt es zu einem Mangel?


  • zu wenig nackte Haut in der Sonne
  • Sonnenschutzmittel reduzieren die Bildung von Vitamin D
    • statt bis zum Hochsommer warten, sich bleich wie eine Kalkwand in die Sonne zu hauen & sich dann einen Sonnenbrand zuziehen (Verletzung der Haut), nutze jeden Sonnenstrahl , den du erhaschen kannst.
    • Auch im Winter scheint die Sonne - auch wenn die Vitamin D Bildung zu diesem Zeitpunkt auf Grund des Einstrahlwinkels nicht optimal ist, kannst du dennoch die Sonne genießen

QUELLEN


Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!



Mehr über

Carsten Wölffling

 Möchtest du mehr Gesundheit, Energie,

echte Lebensfreude & Happiness

in deinem Leben & du weißt nicht wie?

 

Dann vereinbare ein kostenfreies Coaching mit mir.

HIER kommst du zur Anmeldung. 

 

Bis bald & lebe natürlich gesund!

 Dein Coach Carsten Wölffling von Functional Basics

Falls dir der Beitrag gefallen hat, dann teile diesen gerne mit deinen Freunden & Bekannten.