FOOD IQ | ÜBERSICHT GEWÜRZE

BASICS RUND UM LEBENSMITTEL



ANIS | PIMPINELLA ANISUM

  • Herkunft: östlicher Mittelraum, Zonen gemäßigtes Klima, Südrussland, Griechenland, Mittel -und Südamerika
  • Enthaltende Stoffe: ätherische Öle, Anethol, Isoanethol, Ansiketon, Anissäure, Acethylcholin, Azulen, Bergapten, Bor, Kampfer, Xanthotoxin, Cumaroine
  • Verwendung: Weihnachtsplätzchen, Liköre (Frankreich = Pastis, Griechenland = Ouzo, Italien = Sambuca), Gewürz für Kompott, Kohlgerichte, 
  • Wann nicht verwenden: Schwangerschaft, Allergien gegen Anis oder Anethole
  • Gut zu wissen & Heilkunde: bei Atemwegsproblemen - Husten, antibakteriell, entspannend, harntreibend, schleimlösend, hilft bei Verdauungsproblemen
  • Hier erfährst du mehr über Anis

ANNATTO |  SAMEN DES ORELANSTRAUCH | RUKU | BIXIN

  • Herkunft: Karibik, tropisches Südamerika, Brasilien
  • Enthaltende Stoffe: der blumige Geruch kommt durch tricyclischer Sesquiterpen-Kohlenstoff und Ishwaran, rote Farbe der Samen durch einige Apocarotinoiden in der Samenschale (Bixin am bedeuteten), 
  • Verwendung: hauptsächlich als Färbemittel in der Lebensmittelindustrie, in der Karibik werden die Samen in tierischen oder pflanzlichen Fett gebraten und das Fett wird dann weiter verwendet zur Zubereitung von Fleisch oder Gemüse, je nach Quelle wurde Annatto in der ursprünglichen aztekischen Trinkschokolade verwendet, damals auch als Schokoladezusatz auf Grund der Färbung verwendet, 
  • Gut zu wissen & Heilkunde: Samen sind klein, dreieckig und rot, erdig-bitterer Geschmack, auch als Färbemittel eingesetzt, wird in der Lebensmittelindustrie als Farbstoff verwendet (um gelb-orange Farben zu kreieren - Eier, Käse werden damit gefärbt), die Wurzel besitzt adstringierenden (zusammenziehend) Wirkungen (entzündungshemmend, erotisierend)
  • Hier erfährst du mehr über Annatto

BÄRLAUCH | MAIKÖNIG | WILDER KNOBLAUCH | RAMS | GERMSEL | HEXENZWIEBEL | MAGENWURZEL | KNOFEL

  • Herkunft: Bärlauch ist heimisch, mag feuchte, kalkhaltige Böden, ganz Europa (aber nicht mediterran)
  • Enthaltende Stoffe: wenn die Blätter zerschneidet werden, entsteht Allicin,  Senfölglykoside, Flavonoide, Vitamin C, Mangan, Spuren von Selen,
  • Verwendung: für Pesto, Bestandteil der "grünen Neune", zum Würzen für Suppen, als Salat, Knollenzehen als Gemüse, als Tinkturen, Blätter als Rohkost, Saft wirkt blutreinigend
  • Gut zu wissen & Heilkunde: eine sehr alte Heilpflanze, war schon bei den Kelten und den Germanen bekannt, natürliches Antibiotikum, Wirkung ähnlich bei Knoblauch, wirkt verdauungsfördernd, gegen Blutdruck, Gefäßerkrankungen, die Wirkung tritt ohne den lästigen Knoblauchgeruch ein, wirkt antimikrobiell, antiviral, pilzhemmend, lipidsenkend, gerinnungshemmend, blutdrucksenkend, darmreinigend, fördert die Durchblutung, harntreibend

BASILIKUM | BALSAMKRAUT | HIRNKRAUT | BASILGE

  • Herkunft: wahrscheinlich aus Indien, heute fast überall kultiviert
  • Enthaltende Stoffe: Saponine, Flavonoide, Gerbstoffe, Cineol, Farnesol, Linalool, Estragol, Eugenol
  • Verwendung: in der mediterranen Küche, in Italien meist verwendete Gewürz (Pesto alla genovese), als Hydrolat
  • Gut zu wissen & Heilkunde: wirkt bei Verdauungsstörungen, antibakteriell, menstruationsfördernd (in der Schwangerschaft hohen Konsum vermeiden), harntreibend, entblähend, als Hydrolat für Schläfenkompressen bei ansträngender Arbeit, bei Periodenkrämpfen, bei Wechseljahrbeschwerden

BEIFUß | JOHANNISKRAUT | BESENKRAUT | JUNGFERNKRAUT | QING HAO

  • Herkunft: Ursprung vermutlich aus Asien; Anbau in Frankreich, Blakanstaaten & Deutschland; 
  • Enthaltende Stoffe: Bitterstoffe (zum Beispiel Sesquiterpenlactone), ätherische Öle (zum Beispiel Cineol, Kampfer, Thujon)
  • Verwendung: meist getrocknet als Gewürz; passt fettigen Essen (Braten - Gans, Ente, Lamm), Fleischeintöpfe; hilft gegen Blähungen, chronischen Durchfall, Kalte Füße & Hände, 
  • Gut zu wissen & Heilkunde: mit Wermut verwandt; gehört zu den Korbblütlern; Bedeutung aus dem mittelhochdeutschen Wort "biböz" = stoßen, schlagen; der Ursprung vom Beifuß war der einjährige Beifuß (Artemisia annua); dieser gedeiht außerhalb Asien schlecht, daher hat man ein Hybrid (Artemisia annua anamed) entwickelt - dieser hat mit Blätter & eine höhere Konzentration an Inhaltsstoffen; wirkt antibakteriell, verdauungsfördernd, beruhigend, stärkend, wehenfördernd 

BOCKSHORNKLEE

  • Herkunft: Ursprung aus Indien; von den Benediktinermönchen eingeführt
  • Enthaltende Stoffe: Schleimstoffe, Saponine, ätherische Öle
  • Verwendung: vorwiegend wird der Samen verwendet; kann man als Tee trinken; 
  • Gut zu wissen & Heilkunde: regt den Appetit an, wirkt Untergewicht entgegen; kann auch als Kompresse äußerlich verwendet werden (bei Hauterkrankungen)

CAYENNE PFEFFER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

CHILI | PEPPERONI

  • Herkunft: Ursprünglich aus Mittel- und Südamerika; 
  • Enthaltende Stoffe: Capsaicin (Capsaicinoide, welche den Effekt der Schärfe auslösen); 
  • Verwendung: wirken antibakteriell, betäubend, schweisstreibend
  • Gut zu wissen & Heilkunde: die Schärfe kommt von dem Alkaloid Capsaicin, dieses wird in Scoville-Einheiten gemessen (0 entsprecht kein Capsaicin, 0-10 Paprika, 100-500 Peperaoni, 2500-5000 Tabascosauce, 2500-8000 Jalapeño-Chili, 180.000-300.000 Pfefferspray), löst Schmerzreiz aus (triggert das trigeminale Nervensystem); kann auch äußerlich angewendet werden; aus Chili-Öl können Salben und Cremes hergestellt werden - durchblutet die Haut

CURRY | GEWÜRZMISCHUNG

  • Herkunft: Indien/ Asien
  • Enthaltende Stoffe: je nach Gewürzmischung unterschiedlich
  • Verwendung: je nach Ursprung sind die Unterschiede sehr groß und die Curry-Soßen unterschiedlich
  • Gut zu wissen & Heilkunde: Curry ist eine Gewürzmischung, bestehend aus bis zu 30 Einzelgewürzen; die wichtigsten Zutaten sind: Kurkuma, Kreuzkümmel, Bokshornklee - weitere Gewürze: Nelken, Zimt, Muskatnuss, Knoblauch, Ingwer, Senf, Kardamom, süßes paprikapulver, schwarzer Pfeffer; Curry ist ein Masala (alle Gewürzmischungen in Indien werden Masala genannt);

DILL | KAPPENKRAUT | HEXENKRAUT

  • Herkunft: Ursprung wahrscheinlich in Südostasien
  • Enthaltende Stoffe: ätherische Öle (vor allem Carvon & Linone), Terpine, Apiol (Bestandteil von ätherischen Ölen)
  • Verwendung: wird gerne für Gewürzgurken verwendet; Dillsamen können auch als Tee oder in Rotwein gekocht werden (hilft gegen Blähungen; kann zur Förderung von Milch eingesetzt werden; 
  • Gut zu wissen & Heilkunde: hilft bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Magenbeschwerden, ist Milchfördern; man kann das Kraut als Sitzbad gegen Krämpfe der Gebärmutter verwenden (zum Beispiel bei Menstruationsbeschwerden)

ESTRAGON | TRABENKRAUT | SCHLANGENKRAUT | EIERKRAUT

  • Herkunft: vermutlich aus China; wurde auch in Arabien verwendet; heute vorwiegend in der französischen Küche; 
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: für klassische Soßen; für Fisch-, Geflügel-, und Eiergerichte; kann man auch für Salate (Gemüse & Obst) verwenden
  • Gut zu wissen & Heilkunde: man kann zwischen zwei Sporten unterscheiden: französischen/ deutschen Estragon (Geschmack: leicht nach Anis und sehr würzig) & russischen / sibirischen Erstragon (ähnelt dem Kerbel, etwas beißend, bitter vom Geschmack); die ganzen Stängel können verwendet werden; die Blätter am besten kleinhacken und leicht erwärmen; wirkt beruhigend, harntreibend, schmerzstillend, bei Übelkeit, Menstruationsfördernd; 

FENCHELSAMEN

  • Herkunft: aus dem Fenchel
  • Enthaltende Stoffe: ätherische Öle (u.a. Anethol, Fenchon, Bergapter, Kampfer)
  • Verwendung: für Tees, Tinkturen, Salate
  • Gut zu wissen & Heilkunde: die Samen vom Fenchel; wird bei Blähungen & Husten eingesetzt; wirkt antibakteriell, harntreibend,

GRÜNE MINZE

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

INGWER | ZINGIBER

  • Herkunft: tropischen & subtropischen Gegenden
  • Enthaltende Stoffe: Ingwer enthält Eisen,  Kalzium, Natrium, ätherische Öle (Großteil Zingiberol, Zingiberen), Scharfstoffe (Gingerole und Shoagole), Gingerol werden anti entzündliche Wirkungen zugeschrieben (besonders dem [6]-Gingerol; Gingerole hemmen das Enzym Cyclooxygenase (auch Acetylsaliylsäure - Wirkstoff von Asperin), sodass Ingwer gegen Schmerzen eingesetzt werden kann, Gingerole werden gegen Heliobacter pylori eingesetzt, beim Trocknen werden aus Gingerole Shoagole
  • Verwendung: als Gewürzmittel, im Tee, fermentiert in Honig als Hustenmittel oder gegen Halzschmerzen
  • Wann nicht verwenden: hohe Dosen können bei Schwangeren Wehen auslösen!
  • Gut zu wissen & Heilkunde: bei Erkältungen, bei Übelkeit, bei Schmerzen, bei Menstruationsbeschwerden, bei chronischen Husten, bei Magen-Darm-Beschwerden, bei Übelkeit

JOHANNISBROTKERN | CAROB

  • Herkunft: Mittelmeer, Spanien, Zypern, Türkei, Griechenland
  • Enthaltende Stoffe: Carob enthält Eisen, Kalzium, Magnesium & Vitamin A & B2;
  • Verwendung: Johannesbrotkernmehl = Verdickungsmittel für Süßwaren, Soßen & Suppen; 1g Johannisbrotkernmehr bindet ca. 50ml Flüssigkeit (bei warmen Speisen 2g verwenden); Carob kann anstatt von Kakao verwendet werden
  • Gut zu wissen & Heilkunde: Johanniskernmehl sind die gemahlenen Kerne, Carob ist ddas gemahlene Fruchtfleisch; die Hülsenfrüchte befinden sich erst in einer grünen, dann gelblichen und dann brauen, länglichen & ledrigen Schale; Hauptentezeit ist September; geerntet werden die Früchte ähnlich wie Oliven: mit einem Ast wird gegen die Äste geschlagen, sodass die reifen Fruchtbündel vom Baum fallen, würde man sie länger am Baum lassen, besteht die Gefahr, dass sie Faulen; aus den Kernen wird Carob hergestellt; aus den Schoten Johannisbrotkernmehl

KARDAMOM | CARDANOM | KÖNIGIN DER GEWÜRZE

  • Herkunft: Ursprung Guatemala, Madagaksa, Tansania; heutige Produktion in Indien; Sri Lanka, Irak udn Thailand;
  • Enthaltende Stoffe: Ätherische Öle (Campesterol; Stigmasterol, Borneol, Kampfer)
  • Verwendung: grüne Variante - Süßspeisen, beim Backen; schwarze Variante - herzhafte Gerichte;
  • Gut zu wissen & Heilkunde: gehört zu den Ingwergewächsen; die ernte ist sehr mühsam; wird als Samen, geahlen oder als Kapsel verwendet; es gibt eine grpne und eine schawarze Variante; wirkt anregend, krampflösend, bei Blähungen, bei Mundgeruch; Sammelzeit: Oktober bis Dezember

KERBEL

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

KAKAO | BACKKKAKAO

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

KNOBLAUCH

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

KORIANDER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

KÜMMEL

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

KURKUMA

  • Herkunft: Indien, China, Pakistan, Sri Lanka
  • Enthaltene Stoffe: Farbstoff: Kurkumin, ätherische Öle (Kurkumaöl), Bitterstoffe, Öle
  • Verwendung: 
  • Gut zu wissen & Heilkunde:  wirkt appetitanregend, magenstärkend, galleanregend, sehr lichtempfindlich, löst sich am besten in Öl - daher mit Öl (Kokosöl, Olivenöl) verwenden, die Absorption von Kurkuma wird durch Pfeffer verbessert (auf Grund des Peperin) - daher Kurkuma in Kombination mit anderen Gewürzen (wie es die Inder eh mit Curry machen) verzehren

LAVENDEL

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

 


LORBEERBLÄTTER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

 


MAJORAN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

 


MUSKATNUSS

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

NELKEN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

OREGANO

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

PAPRIKAPULVER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

PETERSILIE | PETERLE | SUPPENWURZEL

  • Herkunft: Mittelmeerraum
  • Enthaltende Stoffe: Vitamin C; ätherische Öle (Apiol, Myristicin); Flavonoide (Apigenin, Cumarine)
  • Verwendung bei: Blähungen; Appetitlosigkeit; Mundgeruch; Verstopfung; Frühjahresmüdigkeit
  • Gut zu wissen & Heilkunde: gehört zu den Doldenblütlern (wie Basilikum, Oregano, Rosmarin); zwei Arten werden unterschieden: die mooskrause und die glatte Petersilie; fördert die Durchblutung (bei den Frauen die Menstruation); regt die Verdauung an; harntreibend; schleimlösend; krampflösend; 

PFEFFER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

PFEFFERMINZE

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

RUCOLA | RAUKE

  • Herkunft: Mittelmeerraum
  • Enthaltende Stoffe: Senföle, Jod, Flavonoide
  • Verwendung: als Salat
  • Gut zu wissen & Heilkunde: eigentlicher Name ist die Rauke, im Mittelalter als Pflanze für Entwässerung genutzt; es werden zwei Sorten unterschieden (die Garten-Senfrauke (Eruca sativa) und die Schmalblättriger Doppelsame (Diplotaxis tenuifolia)); bei größeren Pflanzen werden immer wieder erhöhte Werte an Nitrat gefunden, daher junge Pflanzen kaufen oder selber züchten!

SAFRAN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

SCHNITTLAUCH

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen: xxx

SENFSAMEN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

STERNANIS

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

THYMIAN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

THYMIAN

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

WACHOLDER

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx

ZIMT

  • Herkunft: xxx
  • Enthaltende Stoffe: xxx 
  • Verwendung: xxx
  • Gut zu wissen & Heilkunde: xxx


Ich möchte Functional Basics & das Projekt #gesundheitistfüralleda unterstützen!



Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Coach & Speaker für artgerechte Gesundheit

Sporttherapeut, Health & Food Coach, kPNI i.A, 

Barefoot Coach, Biohacker

 

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!


Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig