OBST-ÜBERSICHT

RUND UM FRÜCHTE & OBST


ACEROLA

  • Saison: kann 4mal im Jahr geerntet werden
  • Regional: nein, Mexiko, Jamaika, Florida und Brasilien, Mittelamerika
  • Gut zu wissen: auch Ahornkirsche genannt, Kirsche der Antillen genannt, lässt sich vier mal ernten im Jahr, auf Grund der dünnen Schale verderben sie schnell, daher kommen sie meist als Saft zu uns, sehr reich an Vitamin C (1700mg auf 100g - 10 Stück á 55g = 935mg)
  • Nährwerte pro Portion (10 Stk á 5g): EW: 0,2g KH: 4,2g F: 0,16g Energie: 18kcal

GEMÜSE

ANANAS

  • Saison: ganzjährig
  • Regional: nein, Ursprung in Südbrasilien und Paraguay
  • Gut zu wissen: "Nana" bedeutet die Köstliche, enthält den Wirkstoff Bromelain (wirkt entzündungshemmend, verdauungsfördernd), Bromelain ist ein eiweißspaltendes Enzym, Bromelain hat positive Wirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem (blutverdünnend - Achtung bei Medikamenten wie Asperin, kann Symptome lindern bei Arthrose, Abbau von Fibrinogen unterstützen), positive Wirkungen auf das Immunsystem (im Sportbereich wird gerne Ananas-Extrakt zur Reduzierung des "open window" Effektes eingesetzt), auf Grund der eiweißsspaltenden Wirkung zeigt Bromelain vielseitige Wirkungen bei Erkrankungen, das meiste Bromelain findet man in der unreifen Ananas bzw. im Ananasstamm, um eine therapeutische Wirkung über die süße Ananas zu erzeugen, müsste man Unmengen dieser verzehren (ca. 32kg)

GEMÜSE

APFEL

  • Saison: August - November (Dezember - Mai Lagerware)
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: es gab mal über 20.000 verschiedene Apfelsorten, in Deutschland gibt es 1500 - davon sind 60 wirtschaftlich relevant, ältester Apfel war vermutlich der Borsdorfer Apfel (1170 bereits bei den Zisterzienser (Mönche) erwähnt
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroßer á 130g): EW: 0,4g | KH: 18,7g | F: 0,1g | Energie: 85kcal

GEMÜSE

APRIKOSEN

  • Saison: Juli - August
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: viel Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2 und Vitamin C, Kalium, Calcium, Phosphor, hoher Anteil von Carotin
  • Nährwerte pro Portion (eine große á 65g)EW: 0,6g | KH: 6,5g | F: 0,1g | Energie: 31kcal

GEMÜSE

AVOCADOS

  • Saison: ganz jährlich im tropischen Klima
  • Regional: nein | Israel, Kenia, Mexiko, Mittelmeerländer, Südafrika, Spanien
  • Gut zu wissen: auf Grund der Ökobilanz tendenziell selten nutzen, reich an Vitamin A, K, B6 & E, Magnesium, wird auch Butterfrucht genannt auf Grund ihres hohen Fettanteils, wenn du beim Kauf den Schniepel (Strunk) entfernst, siehst du die Qualität der Frucht (Schimmel, grün, unreif, ...)
  • Nährwerte pro Portion (eine Frucht 250g)EW: 5g | KH: 5g | F: 37,5g | Energie: 400kcal

GEMÜSE

BANANEN

 

  • Saison: ganz jährlich im tropischen Klima
  • Regional: nein, tropisches Klima
  • Gut zu wissen: reich an Vitamin B6, enthalten Neurotransmitter wie Serotonin (Glücklichsein und Vorstufe von Melatonin), Noradrenalin und Dopamin, Aminosäure L-Tryptophan (Schlaf), warum ist sie Krumm? Immer dem Licht entgegen!
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroße á 150g)EW: 1,5g | KH: 30g | F: 0,3g | Energie: 139kcal

GEMÜSE

BIRNEN

  • Saison: August - Oktober
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: enthält C, A & verschiedene B-Vitamine, auf Grund dem geringen Gehalt an Fruchtsäure sehr gut verträglich, enthält verschiedene Mineralien - ua. Calzium (wichtig für den Knochenbau), Kalium (wichtig für die Reizweiterleitung im Nervensystem) & Bor (ua. für die Bildung verschiedener Hormone wichtig - zum Beispiel Vitamin D)
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroße á 140g)EW0,7g | KH: 17,3g | F0,4g | Energie73kcal

GEMÜSE

BROMBEEREN

  • Saison: Juli-Oktober
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: vom altdeutschen Namen Dornbeere abgeleitet, der Bodes sollte immer kalkhaltig und stickstoffreich sein, enthalten Vitamin C (Immunsystem), Kalium (Nervensystem), Calcium (Knochenbau) und Eisen (Bildung vom roten Blutfarbstoff)
  • Nährwerte pro Portion (handvoll etwa 90g)EW: 0,9g | KH: 8,1g | F: 0g | Ballaststoffe: 2,7g | Energie: 37kcal

GEMÜSE

ERDBEEREN

  • Saison: Mai-Juli
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: gehören nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelnussfrüchten, rotes Fruchtfleisch eigentlich verdickte Blütenachse, kleinen grünen Punkte sind kleine Nüsse, es gibt über 600 verschiedene Sorten, reich an Vitamin C, sehr mineralhaltig, enthält B-Vitamine, Antioxidantien - Ellagsäure und Anthocyane  - wirken entzündungshemmend, Anthocyane - gehört zu den Flavonoiden (Pflanzenstoffen), Schutz vor UV-Strahlen
  • Nährwerte pro Stück (ca 22g)EW: 0,2g | KH: 1,5g | F: 0g | Ballaststoffe: 0,4g | Energie: 7,3kcal

GEMÜSE

FEIGEN

  • Saison: ganzjährig verfügbar, Hauptsaison August - Oktober, 
  • Regional: nein, Mittelmeerraum, Feigen werden nach ihrem Ort benannt (Smyrna-Feigen = Türkei, Fraga-Feigen = Spanien, Bari-Feigen = Italien, Calamata-Feigen = Griechenland)
  • Gut zu wissen: enthält Enzym Ficin, welches unseren Verdauungsenzymen Trypsin und Pepsin (Eiweißverdauung) ähnelt, enthalten Vitamin A (Retinol) - wichtig für die Augen, Schleimhäute, 
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroße 48g)EW: 0,6g | KH: 6,2g | F: 0,2g | Ballaststoffe: 1g | Energie: 30kcal

GEMÜSE

GOJIBEEREN

  • Saison: getrocknet ganzjährig verfügbar, frisch Juni-September aus Spanien
  • Regional: nein, Tibet, China, frisch aus Spanien
  • Gut zu wissen: in Tibet nennt man sie auch "Glückbeere", enthalten Sesquiterpenoide (Terpene - sekundäre Pflanzenstoffe) - wirkt antibakteriell, enthalten Betaine - beeinflussen positiv den Homocysteingehalt im Körper (Homocystein = Aminosäure, welches als Zwischenprodukt beim Methionin-Stoffwechsel entsteht und in hohen Dosen sich ungünstig auf die Gesundheit auswirken kann), Betaine sind auch in Spinat (roh oder gekocht), Miesmuscheln und rote Beete enthalten
  • Nährwerte pro Portion (20g)EW: 2,4g | KH: 11g | F: 1g | Ballaststoffe: 4,2g | Energie: 63kcal

GEMÜSE

GRANATAPFEL

  • Saison: September-Dezember (wenn aus Griechenland importiert wird, bis in den Februar erhältlich)
  • Regional: nein, Mittelmeerraum (Spanien, Türkei), Nord-Indien, Pakistan, Iran, Afghanistan
  • Gut zu wissen: enthalten viele wichtige Vitamine (Vitamin C, K) und Ballaststoffe, den enthaltenen Polyphenolen, welche zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören, werden antioxidative Wirkungen nachgesagt
  • Nährwerte pro Portion (Fruchtfleisch etwa 45g)EW: 0g | KH: 4g | F: 0g | Ballaststoffe: 0,9g | Energie: 17kcal

GEMÜSE

GRAPEFRUIT

  • Saison: Oktober-März
  • Regional: nein, Israel, Südafrika, Süden der USA
  • Gut zu wissen: Kreuzung aus Pampelmuse und Orange, enthält viel Vitamin C (wichtig für das Immunsystem), Bitterstoffe sind nützlich für die Verdauung, gelbliche und rötliche Grapefruits enthalten den Farbstoff Lycopin (Carotinoid), welches antioxidativ wirkt
  • Nährwerte pro Portion (0,5 Frucht ca. 180g)EW: 1,8g | KH: 12,6g | F: 0g | Ballaststoffe: 1,8g | Energie: 60kcal

GEMÜSE

HEIDELBEEREN | BLAUBEEREN

  • Saison: Juli-September
  • Regional: ja, ursprünglich aus Nordamerika
  • Gut zu wissen:  Kulturheidelbeeren färben nicht die Zunge und die Zähne blau, stammen nicht von der wildwachsenden europäischen Heidelbeeren ab, sondern von nordamerikanischen Arten, enthalten Gerbstoffe (Catechin- und Proanthocyanidintyp), diese wirken antibakteriell und entzündungssenkend, die blaue Färbung kommt durch den Farbstoff Anthocyane, enthalten Polyphenole (Flavonoide und Phenolsäuren), Blaubeeren können anregend wirken (enthalten Caffeoylsäure), Heidelbeeren wirken in hohen Dosen abführend, Hildegard von Bingen war die erste, welche die Heilwirkung beschrieb, enthält viel Vitamin C (Immunsystem)
  • Nährwerte pro Portion (Desertschale ca. 155g)EW: 1,6g | KH: 20,1g | F: 0g | Ballaststoffe: 7,8g | Energie: 88kcal

GEMÜSE

HIMBEEREN

  • Saison: Juni-August
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: viele Vitamine (Vitamin C, A, B), wird bei Verdauungsproblemen eingesetzt, auch die Blätter können als Tee oder Kräuter verwendet werden
  • Nährwerte pro Portion (Dessertschälchen ca 110g)EW: 1,1g | KH: 8,8g | F: 0g | Ballaststoffe: 5,5g | Energie: 88kcal

GEMÜSE

KIRSCHEN

  • Saison: Juni-September
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: erst ist Süßkirschen-, dann Sauerkirschensaison, enthalten roten Farbstoff Anthocyan, welcher zu den Polyphenolen gehört  (Antioxidant), sonnengereifte Kirschen enthalten Melatonin, welches sich günstig auf den Biorhythmus und den Schlaf auswirkt, enthalten Gerbstoffe (wirken entzündungshemmend, da sie denaturierend wirken - zersetzen Eiweiß), enthalten Flavonoide (entzündungshemmende, antifungale, antioxidative, antibakterielle, antivirale, antimikrobielle und antikanzerogene Wirkungen)
  • Nährwerte pro Portion (ca. 250g)EW: 2,3g | KH: 33,3g | F: 0,8g | Ballaststoffe: 4,2g | Energie: 158kcal

GEMÜSE

KIWIS

  • Saison: ganzjährig (Frühjahr südliche Halbkugel, Herbst-Winter Südeuropa)
  • Regional: nein, Ursprung in Südchina, erstmals in Neuseeland kommerziell angebaut unter dem Namen "chinesische Stachelbeere", fürs Marketing in Kiwi, abgeleitet vom Kiwi-Vogel, umbenannt, heute export durch Italien, Chile, Frankreich und Griechenland
  • Gut zu wissen: wird auch chinesische Stachelbeere genannt, enthalten das eiweißspaltende Enzym Actinidin - daher wird Milch und Kiwi nach wenigen Minuten bitter und klumpig, auf Grund des Enzyms verbessert es die Aufspaltung von Eiweißen in der Verdauung (als Nachtisch zum Beispiel), die enthaltende Aminosäure Arginin erweitert die Gefäße und kann bei Kopfschmerzen helfen
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroße, 90g)EW: 0,9g | KH: 8,2g | F: 0,5g | Ballaststoffe: 3,7g | Energie: 55kcal

GEMÜSE

LIMETTEN

  • Saison: ganzes Jahr durch Import
  • Regional: nein (sehr kälteempfindlich), Ursprung sehr wahrscheinlich Malaysia,  vorwiegend aus Brasilien, Mexiko, Malaysia, Indien, Sri Lanka, Ägypten, Kenia, den USA 
  • Gut zu wissen: Limettenbäume bzw. Sträucher werden 3 bis 6 Meter hoch und tragen ganzjährig Früchte,  es gibt zwei große Gruppen an Limetten:  Key-Limetten (mexikanische) und Tahiti-Limetten (persische), mexikanische sind kleiner als die Tahiti, saftiger & aromatischer, getrocknete Limetten werden als Gewürz (ins Salzwasser gekocht und an der Sonne getrocknet) verwendet (Loomi), die Kafirlimette kommt aus Südostasien, Mittelamerika und Afrika (wird vorwiegend als Gewürz genutzt), enthält weniger Vitamin C als die Zitrone, die ätherischen Öle der Limette wirkt stärkend, stimulierend, erfrischend, Bestandteile der ätherischen Öle sind ua. Citral, Pinen, Linolen, Limettin, Termineol, Linalool
  • Nährwerte pro Portion (1 Limette ca. 65g)EW: 0,5g | KH: 7,2g | F: 0,1g | Ballaststoffe: 2,2g | Energie: 20kcal

GEMÜSE

LITSCHI | LYCHEE | LIEBESPFLAUME

  • Saison: November bis März (Afrika), Juli bis August (Israel)
  • Regional: nein, Südafrika, Madagaska, USA,  Ursprung Südtropen Chinas (heutige Provinzen Kwangtung und Fukien)
  • Gut zu wissen: die Bäume werden ca. 10-12m hoch, können bis 300kg Früchte tragen, gnubbelige Schale, geleeartiges Fruchtfleisch, welches sauer-süß schmeckt, enthält Vitamin C und Kalzium, Botaniker bezeichnen das Fruchtfleisch der Litschi eher als Samenmantel (Arillus)
  • Nährwerte pro Portion (5 Stk ca. 50g)EW: 0,5g | KH: 8,5g | F: 0,2g | Ballaststoffe: 0,8g | Energie: 38kcal

GEMÜSE

MANGOS

  • Saison: in den Tropen ganzjährig erhältlich (verschiedene Formen)
  • Regional: nein; die ursprünglich indische Mango stammt aus dem Gebiet zwischen dem indischen Assam und Myanmar; die philippinische Mango aus Borneo und tropischen Regenwäldern; heute kultiviert stammt sie aus den USA, Mexiko, Mittel- und Südamerika, Karibik, tropisches Afrika; in Europa - Spanien; Indien ist der Hauptexporteur auf der Welt;
  • Gut zu wissen: der Milchsaft der Rinde des Mangobaumes wirkt hautreizend; die Mango wurde bereits 1200 v. Ch. als "Götterspeise" erwähnt; Zeichen des Reichtums; die Reide einer Mango erkennt man, dass sie auf leichetn Druck reagieren; riechen dann intensiv nach Mango; es gibt mehr als 1000 verschiedene Mangosorten - etwa 30 landen davon nur auf dem deutschen Markt;
    • beliebte Mangoarten:
      • Kent: aus Kalifornien, große, runde Frucht, dunkelrote Schale, kleiner kern, süßes Fruchtfleisch
      • Keitt: aus Florida; ovale Frucht; mild-süßer Geschmack mit einer gewissen Würze
      • Manila Super Mango: von den Phillippinien; butterweiches saftiges Fruchtfleisch; die süßeste Mango auf der Welt
      • King: aus Australien, festes Fruchtfleisch; mild-süßer Geschmack
      • Nam Dok Mai: aus Thailand; ovale Frucht; sehr süßes Fruchtfleisch
  • Nährwerte pro Portion (eine Mittelgroße ca. 200g): EW: 1,2g | KH: 25g | F: 1g | Ballaststoffe: 3,4g | Energie: 116kcal

GEMÜSE

MARACUJA

  • Saison: Sommer
  • Regional: nein, ursprünglich wahrscheinlich aus dem brasilianischen Regenwald (Amazonas); heute Großteil aus Südamerika; Afrika, Indien & Hawai sind auch Exportländer
  • Gut zu wissen: reife Marakujas sollten sich schwer anfühlen (wie ein Ei), da sie sonst schon innerlich ausgetrocknet sind und nicht mehr frisch sind; Passionsfrucht und Maracuja werden oft verwechselt bzw. als Synonym verwendet; Passionsfrrüchete sind purpur und die Maracujas sind gelb bis orange;
    • gehört zur Famlie der Passsionsblumengewächse - zwei Früchte kann man von ihr unterscheiden:
      • gelbe Passiosnfrucht -Maracuja
      • dunklere Farbe - Passionsfrucht
  • Nährwerte pro Portion (Mittelgroße 20g): EW: 0,5g | KH: 1,9g | F: 0,1g | Ballaststoffe: 0,3g | Energie: 13kcal

GEMÜSE

ORANGEN | APFELSINE

  • Saison: Oktober bis April
  • Regional: nein, Ursprung in Südchina, dort gab es bereits vor 3000 Jahren schon Orangenbäume; heute angebaut in allen warmen Ländern; unsere Winterorangen kommen vorwiegend aus dem Mittelmeerraum (Spanien);
  • Gut zu wissen: Orangen sind eine Kreuzung aus Mandarinen es gibt mehr als 400 verschiedene Sorten; man unterscheidet zwischen Sommer- und Winterorangen; Winterorangen werden in Blond- und in Blutorangen eingeteilt; in Deutschland werden vorwiegend Winterorangen verkauft; zu den Blutorangen gehören alle Orangen mit gelber bzw. orangener Schale und hellem Fruchtfleisch; enthalten im Verhältnis viel Vitamin C; die weiße Haut unter der Schale kann mit gegessen werden, diese enthält sekundäre Pflanzenstoffe; die orangene Schale kann hauchdünn (Zesten) für verschiedene Gerichte verwendet werden (hier sind nur Bio-Orangen geeignet und diese dennoch gründlich mit heißem Wasser abwaschen!); die Orangenschale enthät auch ätherische Öle, die ätherischen Öle wirken entspannend, stimmungsaufhellend, antidepressiv auf den Körper,

GEMÜSE

PAPAYA

  • Saison: ganzjährig importiert
  • Regional: nein; die Wildform kommt im südlichen Mexiko bis Costa Rica vor; die Kulturform in den tropischen Gebieten; in Europa kommt nur die hawaiische oder brasilianische Papaya in den Handel; Indien ist das Papaya-Produktionsland;
  • Gut zu wissen: Papayas können 10 bis 30cm lang werden und 3 bis 6 kg wiegen; die Papaya wächst an einer eigenen Pflanzenart, welcher zu den Melonenbaum-Gewächsen gehört; die Papaya ist eine Beere; der Name "Papaya" stammt aus der Sprache der Arawak-Indianer; Papsain wirkt blutverdünnend (daher für Menschen, welche blutvedünnende Medikamente nutzen oder Schwanger sind - meiden); die Papaya wurde damal auf Grund eines großen Ernteausfalls durch den Papaya Rongspot Virus (PRV) genetisch verändert (GV) und resistent gemacht - trotz EU-Kontrollen kann es daher immer wieder vorkommen, dass GV-Papayas in den Umlauf geraten
    • die Kerne der Papaya enzhalten Papain (Eiweißspaltendes Extrakt/ Enzym); schmecken leicht pfeffrig; früher als Enwurmungsmittel (Antihelmintikum) verwendet; Papain kann bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden (verminderte Eiweißverdauung); diese können ua. auf Grund mangelnder Produktion von Enzymen aus der Bauchspeicheldrüse einher gehen; Papain wird mit veschiedenen gesundheitlichen Vorteilen beschrieben: verbesserte Wundheitlung, Diabetes Typ II
  • Nährwerte pro Portion (mittelgroße, 400g): EW: 2,1g | KH: 28,4g | F: 0,4g | Ballaststoffe: 3,6g | Energie: 142kcal

GEMÜSE

PFLAUMEN

  • Saison: Juli bis September
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: Pflaumen kurbeln die Verdauung an, dies liegt an den Pektinen und der Zellulose (Ballaststoffe), diese können stark quellen und helfen bei Verstopfungen;
    • von der kultivierten Pflaume gibt es verschiedene Unterarten:
      • Zwetschge: blau bis blauschwarz, länglich-eiförmig
      • Kriechen-Pflaume (Hafer-Pflaume): kugelig bis tropfenförmig, blauschwarz
      • Halbzwetschge: blau-violett, rot oder gelb;
      • Edel-Pflaume: kugelig, grüngelb, gelb, blau oder rot
      • Spilling, Spille oder Katharinenpflaume: gelb, rot oder blau, sehr weiches Fruchfleisch;
      • Ziparte: kugelig; blau, schwarz, blaurot, grüngelb oder gelb mit rötlichen Wangen
      • Mirabelle: kugelig, wachsgelb mit rötlichen Punkten
  • Nährwerte pro Portion (Mittelgroße, 45g): EW: 0,3g | KH: 4,5g | F: 0,1g | Ballaststoffe: 0,4g | Energie: 20kcal

GEMÜSE

PREISELBEEREN

  • Saison: Juli bis Oktober
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: enthalten Flavonoide und Polyphenole; werden gerne mit Cranberrys (sind nicht heimisch) verwechselt (Preiselbeeren schmecken deutlich saurer); Preiselbeeren enthalten Anhocyane (Plyphenole) - diese wirken antioxidativ; Preiselbeeren enthalten auch Tannine (Gerbstoffe, gehören zu den Polyphenolen)
  • Nährwerte pro Portion (ein Teelöffel, 20g): EW: 0,1g | KH: 1,4g | F: 0g | Ballaststoffe: 0,5g | Energie: 8kcal

GEMÜSE

QUITTE

  • Saison: September bis November
  • Regional: ja; Ursprung in Asien und östlichen Kaukasus; dort bereits vor 4000 Jahren kultiviert;
  • Gut zu wissen: roh steinhart und sehr sauer; es gibt über 200 Sorten; der Duft ist eine Mischung aus Zotrone, Apfel und Rose; besitzt einen hohen Vitamin C Gehalt; aus den Kernen kann man Quittenschleim/ Quittengel gewinnen (die Kerne nicht Essen, auf Grunde der Blausäure - Kerne einweichen und aufkochen - es entsteht ein Schleim, welcher verwendet wird: äußerlich Sonnenbrand, rissige Haut; innerlich Magen-Schleimhautentzündungen, Halzweh, Husten)
  • Nährwerte pro Portion (Mittelgroße, 140g): EW: 0,6g | KH: 10,2g | F: 0,7g | Ballaststoffe: 7,8g | Energie: 70kcal

GEMÜSE

RHABARBER

  • Saison: April bis Juni
  • Regional: ja
  • Gut zu wissen: eigentlich ist Rhabarber kein Obst, sondern ein Gemüse; die Chinesen nutzen Rhabarber als Heilpflanze (aus den Wurzeln wurde ein Verdauungsmittel hergestellt); Rharbarber leitet sich von "Wurzel der Barbaren" ab; in der TCM verwendet man die Rharbarberwurzel bei Alzheimer, in der Volksmedizin als Magenmittel, Durchfall und Leberbeschwerden; Rhabarber enthält Oxalsäure - diese gilt zu reduzieren oder zu meiden: jungen Rhabarber verzehren, gut schälen, kochen und nicht roh essen!
  • Nährwerte pro Portion (ein Stängel, 55g): EW: 0,3g | KH: 0,7g | F: 0,1g | Ballaststoffe: 1,5g | Energie: 11kcal

GEMÜSE

WASSERMELONE

  • Saison: Juni bis September
  • Regional: nein: Ursprung aus dem tropischen West-Afrika; Kulturformen werden in tropischen & subtropischen Gebieten angebaut (Madagaskar; Australien); China ist der größte Wassermelonenproduzent;
  • Gut zu wissen: die Wildform wird auch Tsamma-Melone genannt; die Frucht ist eine Panzerbeere; man unterscheidet zwei Varianten: die wilden Melonenformen (Citrullus lanatus var. citroides) und die kultivierten Wassermelonen (Citrullus lanatus var. lanatus); die Früchte können bis zu 100kg schwer werden; die gängigste 1kg Frucht für den Kühlschrank ist die "Sugar Baby"; in heißen Gebieten ist die Wassermelone eine wichtige Wasserquelle; die Samen werden in Indien gemahlen und zu Brot verbacken
  • **Nährwerte pro Portion (x): EW: 0,5g | KH: 8,5g | F: 0,2g | Ballaststoffe: 0,8g | Energie: 38kcal

GEMÜSE

WEINTRAUBEN | TAFELTRAUBEN | WEINBEEREN

  • Paleo: ja
  • Saison: je nach Traubenart etwas unterschiedlich, Juli bis August, Oktober bis November
  • Regional: ja, Ursprung in Mittelasien
  • Gut zu wissen: die einzelne Frucht heißt Weinbeere, man unterscheidet zwischen Tafeltrauben, welche wir verzehren und getrocknet als Rosinen kennen und Weintrauben, aus denen Wein hergestellt wird; es gibt über 16000 Rebsorten; die Trauben reifen nicht nach - daher immer reife und unbeschädigte Trauben kaufen;  rote Trauben sind den hellen auf Grund ihrer Inhaltsstoffe überlegen, enthalten Polyphenole (sekundärer Pflanzenstoff), dieser unterstützt das Herz-Kreislauf-System, enthält Resveratrol und OPC (oligomere Procyanidine), 
  • Nährwerte pro Portion (10 Stk á 5g): EW: 0,2g KH: 4,2g F: 0,16g Energie: 18kcal

 



Ich möchte Functional Basics & das Projekt #gesundheitistfüralleda unterstützen!



Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Coach für artgerechte Gesundheit | Sporttherapeut, Health & Food Coach, kPNI i.A, 

Barefoot Coach, Biohacker, Paleo Coach

 

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!


Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig