· 

Saure Gurken

GURKEN FERMENTIEREN

Leckere saure Gurken selber fermentieren


Vorbereitungszeit: 5min

Wie lange muss ich warten? 14 Tage




Du kennst  vielleicht eingelegte Gurke, Salzgurken oder saure Gurken. Diese im Sommer als kalte Zugabe zu einem leckerem Essen - ein Traum! Wir fermentieren unsere Gurken selber. Auf dem Wochenmarkt gibt es immer wieder mal Stände, welche solche Einleger anbieten. Diese machen sich perfekt.

 

Man kann auch ganz kleine Zucchinis so einlegen. Auf den Gurken befindet Pektinase, ein Enzym, welches die Zellwandstruktur auflöst und die Gurke matschig macht. Zum einen unterbindet die Milchsäure allein bereits die Zerstörung der Zellwandstruktur, unterstützen kann man dies aber auch noch mit tanninhaltigen Blättern (Tannin ist ein pflanzlicher Gerbstoff) oder einem Stück Meerrettich. Eichenblätter, Weinblätter und Lorbeerblättern haben sich bewährt.


ZUTATEN

  • 500g Einlegern (Gurken)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Lorbeerblätter (oder andere tanninhaltige Blätter)
  • 4% Salzlake - 1 Liter Wasser & 40g unraffiniertes Sals

ZUBEREITUNG

  1. die Gurken gegebenenfalls 1-2h in Eiswasser legen, sodass sie noch knackiger werden
  2. Gurken gut abputzen
  3. Strunke der Gurken abschneiden (enthalten Bitterstoffe)
  4. Zwiebel, Knoblauchzehe klein schneiden
  5. in ein großes Bügelglas geben


Falls dir das Rezept gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten.

Du möchtest mehr über artgerechte Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten