· 

Was sind Journale

Was sind Journale?


Lesezeit:

3min

Was erfährst du:

  • Was sind Journale
  • Welchen Nutzen haben Journale?


Denken, denken, denken. In der heutigen rasanten Zeit ist unser Gehirn rund um die Uhr mit dem Filtern von Informationen beschäftigt.

 

Je nach Mindset kommt es dazu, dass wir in den Beurteilungen und Denkprozessen in negative Muster fallen, auch wenn wir sie nicht bewusst wahrnehmen. Es geht schnell, dass wir den roten Faden (Fokus) auf unsere Wünsche und unsere Ziele aus den Augen verlieren.

 

Hand aufs Herz - wenn wir Dinge tun, welche wir gerne machen (egal in welchen Bereichen - Hobby, Arbeit, Freizeit), dann fällt es uns leichter uns darauf zu konzentrieren, zu fokussieren. Die Lust, etwas zu schaffen und zu kreieren ist größer. Dieses Gedankengut transportierst du auch in deinen Alltag! Man sieht es dir an!

 

Wenn ich zum Beispiel einen Vortrag halte, dann freue ich mich wie ein kleines Kind, dass ich diesen ausarbeiten kann, neue Grafiken entwickeln kann, geballtes Wissen in ein Handout stecken darf und den Menschen Wissen auf dem Weg geben darf. Soll ich statt dessen eine Aufgabe erfüllen, die in meinen Augen (die Perspektive ist schon entscheidend, allerdings haben deine Augen immer die höchste Priorität).

 

Empfindet man die Aufgabe als sinnlos und Zeitverschwendung, macht man diese nur Mutwillig und regt sich vielleicht auch noch auf (Wut beeinflusst die Leber, hat man Angst sich zu äußern, triggert dies negativ die Niere).

 

Daher absolviere ich solche Dinge in der Priorität, wenn ich sie machen muss, sofort, oder delegiere sie. So geht es dir vielleicht auch, dass du innerlich manchmal denkst "muss ich das wirklich machen - wozu...?".

 

Damit wir von den Emotionen Wut, Angst, Trauer oder ähnliche negative Gefühle innerlich kaputt gemacht werden, eignen sich Journale.


Was sind Journale & was bringen sie?


Wenn man sich die Definition eines Journals anschaut, dann verbirgt sich dahinter das Tagebuch. Jetzt könntest du dir ein weißes Blatt Papier nehmen und deine Gedanken notieren. Tagebücher denkst du vielleicht, ist was für Kinder. Doch sind Menschen, welche ihre Gedanken regelmäßig notieren, gesünder und klarer.

 

Welche Einflüsse wurden mit dem Führen von Tagebüchern untersucht und erwiesen?

  • Regelmäßiges Tagebuch schreiben verbessert die Erinnerung und kann intelligenter machen (IQ).
  • Dankbarkeit verringert Stress - daher sollte in deiner Morgenroutine und deiner Abendroutine das Formulieren von Dankbarkeit ein fester Bestandteil sein.
  • Verbesserung des Schlafes. Wenn man vor dem Schlafengehen seine Gedanken aufschreibt, schwirren diese nicht mehr im Kopf rum. Je nach Thema, welches man gerade bearbeitet, schwirrt dieses gerne im Kopf herum. Im Sleep IQ ist ein Punkt, ob man mental mit der Arbeit abschließen konnte.
  • Mehr Glück empfinden. Dankbarkeit klingt ein wenig nach Selbsthilfe, oder? Aber wenn wir uns nicht selber helfen, wer soll es dann tun? Unser Körper hat letztendlich viele Ressourcen und Möglichkeiten sich selber zu helfen. In meinen Augen sollten wir alles tun, um diese zu unterstützen. Wenn man diese in Routinen integriert, gelingt es uns besser diese mit wenig Energieeinsatz durch zu führen!
  • Es fördert deine Kreativität. Oft sind wir mit konvergenten Denken beschäftigt. So nennt man das analytische Denken. Beim divergenten Denken schweifen wir in den Gedanken um her und erhalten so oft einen Aha-Effekt. In der Realität ist es eine gemeinsame Arbeit beider Denkweisen. Kommen wir analytisch nicht weiter, suchen wir Inspiration. Kreative Ideen müssen wir gegebenenfalls detailliert ausarbeiten. Wie wir unser Gehirn nutzen, hängt von unserer Stimmung ab. Sind wie eher schlecht gelaunt, nutzen wir das analytische Denken. Sind wir voller Freude und gehen mit einem breiten Lächeln an die Aufgabe, können wir besser auf unsere Kreativität zu greifen.
  • Wenn wir schreiben, aktiviert dies die linke Gehirnhälfte (Kreativität). Analytisches Denken fokussiert die rechte Gehirnhälfte.
  • Sei in deiner Arbeit glücklich. Jeder zweite deutsche ist unzufrieden mit seiner Arbeit.  Tagebücher und Selbstreflexion können die Arbeitsmotivation steigern. Wenn du aber dennoch nicht dein Glück in der Arbeit findest, schau dich um!
  • Tagebuch schreiben verbessert deine soziale Intelligenz. Wenn man über tiefere Emotionen und Gefühle schreibt, kann leichter mit anderen Menschen umgehen und gelassener mit Menschen beisammen sein. Besser umschrieben: brennt dir etwas auf der Seele, kannst du dich anderen Menschen nicht so öffnen, wie du es eigentlich vielleicht tun würdest wollen.
  • Tagebücher verbessern deine Kommunikationskompetenz. Wenn wir die Worte, welche wir schreiben mit sprechen, verbessert sich auch unser Ausdruck. Je klarer das geschriebene Wort, desto besser können wir uns auch gegenüber Menschen ausdrücken.
  • Ziele fokussieren und erreichen. In Tagebüchern sollten die eigenen Ziele nicht unter den Tisch gekehrt werden. Hast du Ziele? Hast du sie aufgeschrieben? Sind sie datiert und konkretisiert? Wenn wir unsere Bemühungen auf einen Nenner bringen, dann folgen wir unterschiedlichen Zielen. Diese zu benennen, zu definieren und zu reflektieren helfen, sie zu erreichen.

Mein eigener Planer & der SleepIQ


Über die Jahre habe ich verschiedene Techniken und Journale getestet für ein positives Mindset. Ob es ein leeres Notizbuch war oder ein Vordruck mit Hilfestellungen. Persönlich hat mir immer etwas gefehlt. Durch viele Coachings und Seminare lerne ich auch selber immer, was Menschen benötigen. Diese Erfahrungen fließen in meine Arbeit, aber auch in Protokolle, Bücher und Programme ein.

 

Selber habe ich mir einen Planer entwickelt, welcher mir den Wochenfokus auf einem Blick hält, aber auch die Tagesaufgaben, die Selbstreflexionen zusammen tragen lassen.

 

Das Teil nenne ich einfach mach "Functional Basics Planer". Der Sleep IQ ist perfekt für meine Abendroutine, da hier alles enthalten ist, was man für einen erholsamen Schlaf benötigt. Ein Protokoll für die Vorbereitung, der Selbstreflexion und der Nachbereitung der Nachtruhe.




Online Kurs

Der kostenfreie Functional Basics Guide

Erhalte wertvolle Einblicke, Tipps & Tricks für deine gesunde Ernährung, erholsamen Schlaf, Stress- & Hormonbalance & mehr Vitalität in deinem Leben!

 

Das kostenfreie Online-Programm bietet dir:

  • Leicht verständliche Erklärvideos & Audios
  • Nützliche Unterlagen für mehr Vitalität
  • Praktische Tipps & Tricks für deine natürliche Gesundheit
  • Geh gesundheitlichen Ursachen auf den Grund mit Hilfe einfacher Fragebögen
  • Über 9 Stunden Interviews & Vorträge
  • Mach-Mit-Mach-Nach-Beweg-Dich-Videos
  • Über 1000 Leute sind haben sind schon dabei


QUELLEN FÜR DIESEN ARTIKEL

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


Falls dir Functional Basics gefällt, dann teile die Seite gerne mit deinen Freunde & Bekannten. Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren?

 

In meinem KOSTENFREIEN Onlinekurs "Functional Basics Guide" erfährst du mehr über die Basics für deine natürliche Ernährung, Stress- & Hormonbalance & Schlaf. Du erhälst praktische Videos & Unterlagen, um Ursachen für Gesundheitsprobleme auf den Grund zu gehen.

 

Bis bald & lebe natürlich gesund!

 Dein Coach für artgerechte Gesundheit & Performance, Carsten

Teile Gesundheit



Online Kurs
Online Kurs


Kontakt

Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Health & High Performance Coach & Speaker

 

+49 (0) 176 530 57 135 // functional.basics@gmail.com

Facebook: functional.basics // Instagram: functional.basics



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!