· 

Morbus Crohn


Lesezeit:

7min

Was erfährst du:

  • Was ist Morbus Crohn?
  • Wie wird Morbus Crohn diagnostiziert?
  • Welche Ernährung kann bei Morbus Crohn helfen?
  • Lebensstil & Morbus Crohn


In meinem letzten Brainfood-Seminar (2016) hatte ich eine Teilnehmerin mit Morbus Crohn & beim Health Meeting beim Thema "Gesunde Verdauung" waren mehrere Teilnehmer mit der Autoimmunerkrankung Morbus Crohn.

 

Aus diesem Grund trage ich dir hier essenzielle Hintergründe & Basics zum Thema Morbus Crohn zusammen.


Was ist Morbus Crohn?


Morbus Crohn ist eine chronische entzündliche Darmerkrankung.

Die Ursachen sind sehr komplex & können vielseitiger Natur sein:

  • Möglichkeiten sind genetische Dispositionen, Leaky gut (gestörte Barrierefunktion des Darms), Autoimmunreaktionen, schlechter Lebensstil

Symptome sind meist krampfartige Bauchschmerzen, Durchfälle, Erschöpfung & Abszesse.

 

Crohn gehört zu den "Inflammatory Bowel Disease (IBD)" bzw. zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

CED ist ein Überbegriff für zwei Arten von chrinischen Darmerkrankungen. Morbus Crohn unterscheidet sich von Colitis Ulcerosa (UC) dadurch, dass es höher im Verdauungstrakt zentriert ist (typischerweise im Dünndarm, obwohl es irgendwo zwischen Mund & Anus auftreten kann) & mehr Gewebe schädigen kann.

 

UC & Crohn sind sehr ähnliche Krankheiten, weshalb sie unter der CED-Diagnose zusammengefasst werden.

Sie müssen beide von einem Arzt diagnostiziert werden, häufig von einem Spezialisten.


Wie wird Morbus Crohn diagnostiziert?


Chronische Darmerkrankungen sind relativ schlecht verstanden & wird häufig diagnostiziert, indem andere mögliche Erklärungen für gastrointestinale Symptome ausgeschlossen werden.

 

Um die Diagnose einer CED zu bestätigen, kann der Arzt einige der folgenden Tests anordnen.


Morbus Crohn mit Hilfe eines Bluttests feststellen.


Der Arzt kann Blutuntersuchungen anordnen, um Anämie oder Infektion festzustellen, oder er kann eine Untersuchung auf okkultes Blut im Stuhl anordnen, bei dem der Stuhl auf Blut untersucht wird.

 

Diese Tests untersuchen sowohl Darmblutungen als auch die Anämie, die aus chronischem Blutverlust resultieren kann


Endoskopie


BEi endoskopischen Eingriffen werden winzige Kameras & Licht verwendet, um erkrankte Gewebe visuell zu untersuchen.

Es gibt viele Arten der Endoskopie, die zur Diagnose von CED nützlich sein können:

  • Koloskopie: Dieses Verfahren gilt als das wichtigste & zuverlässigste für die endoskopische Diagnose von CED & liefert in bis zu 90% der Fälle eine genaue Diagnose von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.
  • Flexible Sigmoidoskopie: Die flexible Sigmoidoskopie ist ein weitaus selteneres Verfahren & wird in Fällen eingesetzt, in denen Ärzte eine vollständige Koloskopie für gefährlich halten, z. B. wenn der Dickdarm stark entzündet ist. Es ist einer Koloskopie sehr ähnlich, außer dass nur der letzte Abschnitt des Kolons beobachtet wird.
  • Obere Endoskopie: Bei diesem Verfahren wird der obere Teil des Verdauungstrakts beobachtet, normalerweise die Speiseröhre, der Magen & sogar Teile des Dünndarms. Dies ist kein übliches Verfahren bei CED, kann jedoch in bestimmten Fällen empfohlen werden.
  • Kapselendoskopie: Bei diesem Verfahren schluckt der Patient eine Kapsel, die eine winzige Kamera enthält. Während der nächsten 8-12 Stunden (bis der Akku leer ist) sendet die Kamera 2-6 Bilder pro Sekunde an einen Gastroenterologen, der die Bilder überprüft.
  • Ballonunterstützte Enteroskopie: Bei diesem Verfahren werden winzige Ballons verwendet, um die Darmwände zu komprimieren, sodass eine Kamera weniger zugängliche Teile des Verdauungstrakts erreichen & behandeln kann

Bildgebende Maßnahmen


Nicht-invasive Bildgebungstechniken können manchmal anstelle (oder zusätzlich zur) Endoskopie verwendet werden.

Dazu gehören Röntgenstrahlen, CT-Scans oder MRTs



Behandlungsmöglichkeiten von Morbus Crohn


CED (entweder als Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn) ist eine signifikant schwerwiegendere Erkrankung.

Obwohl dein Arzt wahrscheinlich ganzheitliche Strategien zur Behandlung von CED-Symptomen empfehlen wird, werden dir häufig unmittelbar nach der Diagnose spezielle Diäten verschrieben.

 

Befolge unbedingt alle Empfehlungen deines Arztes, einschließlich der hier beschriebenen Therapien & Strategien.


Ernährung & Morbus Crohn


Einige Ernährungswissenschaftler empfehlen eine Low-FODMAP-Diät, um die Symptome von Morbus Crohn zu kontrollieren.

 

FODMAPs sind eine Gruppe von Kohlenhydraten, welche in den letzten Jahren in Verbindungen mit verschiedenen Darmerkrankungen gebracht werden.

FODMAPs ist eine eingängige Akronym für
  • Fermentable
  • Oligosaccharides,
  • Disaccharides,
  • Monosaccharides,
  • And
  • Polyols

FODMAPs sind unter anderem:

  • Fruchtzucker
  • Laktose
  • Fructane
  • Galactane
  • Galacto-Oligosaccharide
  • Polyole (Zuckeralkohole oder Süßstoffe)

Die Low-FODMAP-Diät ist nicht für jeden geeignet & ihre Wirksamkeit bei Morbus Crohn ist umstritten.

 

Zu dem Thema FODMAPs habe ich HIER einen ausführlichen Artikel geschrieben.


Entzündungsfördernde Lebensmittel reduzieren


Vermeide die klassischen Problemnahrungsmittel

Die Empfindlichkeit von Lebensmitteln variiert von Patient zu Patient, umfasst jedoch häufig würzige & frittierte Lebensmittel, raffinierte Lebensmittel, wie Weißbrot & Pasta, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol & Koffein.

 

Weizenprodukte (Gluten), Getreidekörner wie Mais & Hafer, Milchprodukte, Schweinefleisch, Zwiebeln & Hefe verschlimmern ebenfalls die Symptome von Crohn.

 

In "Gastroenterology and Hepatology" veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass eine fett- & ballaststoffarme Ernährung (bekannt als LOFFLEX-Ernährung) bei der Behandlung von Morbus Crohn tendenziell sehr effektiv ist.

 

Einige Studien haben ergeben, dass bis zu 60 Prozent der Patienten innerhalb von 2 Jahren in Remission gehen.


Milchprodukte reduzieren bei Morbus Crohn


Viele Menschen mit Morbus Crohn stellen fest, dass sich Magen-Darm-Probleme wie Durchfall, Bauchschmerzen % Blähungen verbessern, wenn sie Milchprodukte einschränken oder eliminieren.

 

Einige Menschen sind auch laktoseintolerant, was bedeutet, dass sie den Milchzucker (Laktose) in Milchprodukten nicht verdauen können.


Kaliumreiche Lebensmittel bei Morbus Crohn


Eine prospektive Studie mit fast 200.000 Frauen ergab, dass diejenigen, deren Ernährung kaliumreicher war, weniger wahrscheinlich an Morbus Crohn erkrankten.

 

Die Autoren der Studie schlugen vor, dass Kalium aus der Nahrung die Entwicklung von regulatorischen T-Zellen & den TH17-Pfad beeinflussen könnte, wodurch die Immunantwort kontrolliert & Autoimmunreaktionen verhindert werden könnten.

 

Morbus Crohn kann auch die Kaliumsekretion im Dickdarm erhöhen. Wenn dies nicht durch Kaliumaufnahme ausgeglichen wird, kann dies zu einem Mangel führen.

 

Wenn du an Morbus Crohn leidest, frage bitte deinen Arzt nach dem Risiko eines Kaliummangels & ob dein täglicher Kaliumbedarf möglicherweise höher als normal ist.

 

Zu den kaliumreichen Lebensmitteln zur Vorbeugung von Mangel gehören Steinobst (insbesondere Aprikosen und Pflaumen), Hülsenfrüchte & Kürbis.


Omega 3 & Morbus Crohn


Die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren, auch von Fischen, wurde umgekehrt mit der Entwicklung von Morbus Crohn in Verbindung gebracht.

Das heißt, Menschen, die mehr Fisch (und Omega-3-Fettsäuren) essen, scheinen weniger wahrscheinlich an Morbus Crohn zu erkranke.

 

Es ist unklar, ob eine Omega-3-Supplementierung bei Morbus Crohn helfen kann, der sich bereits entwickelt hat & fortgeschritten ist.

Mehrere Studien haben jedoch gezeigt, dass Omega-3-Fettsäuren dazu beitragen können, Morbus Crohn in Remission zu halten.

 

Sprich mit deinem Arzt darüber, ob eine Erhöhung deiner Fischaufnahme oder die Einnahme von Omega-3-Nahrungsergänzungsmitteln in deinem Fall nützlich sein könnte.


Bewegung, Training & Morbus Crohn


Mäßige Bewegung (und verbesserte körperliche Fitness) gehören zu den besten Mitteln gegen Darmentzündungen & die allgemeine Gesundheit.

 

Vielen Studien zufolge verändert körperliche Aktivität tatsächlich die Zusammensetzung der Darmflora, was zu einer Zunahme nützlicher Arten führt.

 

 

Menschen mit CED kann empfohlen werden, ihre körperliche Aktivität anzupassen, um Entzündungen & Symptome zu lindern.

Im Großen & Ganzen kann Bewegung eine milde Schutzwirkung auf die Entwicklung von CED haben.

 

Das heißt, Menschen, die bereits körperlich aktiv sind, entwickeln mit etwas geringerer Wahrscheinlichkeit Morbus Crohn als Menschen, die sesshaft sind.

 

 

Einige Menschen mit schwerer CED können möglicherweise nicht so anstrengend trainieren wie gesunde Gleichaltrige.

Wenn jedoch die Trainingsintensität begrenzt ist, wird angenommen, dass körperliche Aktivität für CED-Patienten von Vorteil ist.

Körperlich gesunde Menschen haben weniger Entzündungen, eine gesündere Immunantwort, ein geringeres Gewicht, eine bessere psychische Gesundheit & stärkere Knochen.


Stressresilienz & Morbus Crohn


Viele Menschen mit IBD entwickeln Angstzustände & Depressionen, die mit ihren schwächenden gastrointestinalen Symptomen verbunden sind. Darüber hinaus wird allgemein angenommen, dass psychischer Stress die Symptome von CED verschlimmert.

 

Aufgrund dieser potenziellen Rückkopplungsschleife betonen viele Ärzte, wie wichtig es ist, die psychische Gesundheit von CED-Patienten zu unterstützen.

 

Wenn du klinische Symptome von Angstzuständen oder Depressionen hast, kann dein Arzt zur weiteren Beurteilung & Behandlung dich an einen Psychologen überweisen.

 

Unabhängig davon ist es ratsam möglicherweise andere stressabbauende Aktivitäten wie Achtsamkeitstraining,  Yoga oder Meditation auszuprobieren.


Akupunktur & Moxa-Therapie


Zwei ungewöhnliche Stressbewältigungsstrategien, bei denen einige interessante experimentelle Ergebnisse bei CED erzielt wurden, sind Akupunktur & ihr Verwandter Moxibustion (Moxa-Therapie).

 

Moxibustion ist eine traditionelle chinesische Therapie, bei der getrockneter Beifuß an Akupunkturpunkten verbrannt & durch Hitze stimuliert wird.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass entweder Akupunktur oder Moxibustion durch einen zugelassenen Fachmann die Symptome von Morbus Crohn verbessern.

 

Akupunktur & Moxibustion sind jedoch schwer zu untersuchen, da es schwierig ist, „Placebo“ -Gruppen zu bilden.

Zusätzliche Untersuchungen sind erforderlich, um genau zu bestimmen, wie wirksam Akupunktur & Moxibustion bei der Verringerung der Symptome von CBD sein können.


Welche Ergänzungen können bei Morbus Crohn helfen?


Curcumin & Morbus Crohn


Curcumin ist eine natürliche entzündungshemmende Verbindung, die aus Kurkuma gewonnen wird.

Mehrere klinische Studien haben vielversprechende Ergebnisse für Curcumin bei CED (einschließlich Crohns) erbracht.

 

Weitere Forschungen sind derzeit im Gange. Bitte bedenke - sprich dich mit deinem Arzt ab, um Wechselwirkungen mit eventuellen Medikamenten abzusprechen.


L-Glutamin


Glutamin  - Glutamin ist eine im Körper vorkommende Aminosäure, die die ordnungsgemäße Funktion des Darms unterstützt.

Da es gut für die allgemeine Darmgesundheit ist, kann es Betroffenen helfen.

Es ist am besten, Glutamin auf leeren Magen einzunehmen.


Quellen

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4991576/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4540708/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5198243/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3974521/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4754522/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK537138/
  • (Morbus Crohn & Labortest) https://www.medivere.de/shop/Alle/Darm-Mikrobiom-Stuhltest.html
  • (Morbus Crohn Allgemein) https://www.amboss.com/de/wissen/Morbus_Crohn
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6044200/
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6148432/
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.niddk.nih.gov/health-information/diagnostic-tests/flexible-sigmoidoscopy
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.niddk.nih.gov/health-information/diagnostic-tests/upper-gi-endoscopy
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3921500/
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK482306/
  • (Morbus Crohn & Endoskopie) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4836584/
  • (Morbus Crohn & Endoskopie)
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28244679/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4843040/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3388522/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26548734/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5506412/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5821251/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5141241/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://ods.od.nih.gov/factsheets/Potassium-HealthProfessional/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5890963/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30715243/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6153885/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4285926/
  • (Morbus Crohn & Ernährung) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3625021/

Mehr über

Carsten Wölffling

 Kreiere deine Basis für natürliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung & mehr Lebensqualität.

 

Meine Angebote für dich

 

Bis bald & lebe natürlich gesund!

 Dein Coach Carsten Wölffling von Functional Basics &

#GesundheitIstFürAlleDa

Falls dir der Beitrag & die Inhalte gefallen,

dann teile diesen gerne mit deinen Freunden & Bekannten. 

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0

50% Corona-GesundheitIstFürAlleDa-Rabatt

  • Die modernste Online-Plattform im deutschsprachigen Raum für deinen Blick über den Tellerrand
  • Regelmäßige Updates (Workbooks, Kurse, Workshops, Interviews, ...)
  • Mehr Bewusstsein, natürliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung & Lebensqualität
  • Exklusive ImpulseInterviews mit Experten
  • All-inclusive Zugang auf alle Online-Angebote & Bücher von Functional Basics
  • Praktische Impulse, Unterlagen & Übungen
  • Toller Austausch mit Gleichgesinnten & Experten
  • Risikofrei 14 Tage kostenfrei testen
  • Im Wert von über 3.994€ (Der Wert steigt wöchentlich an).

Aufgrund von Corona ist der komplette Zugang 50% reduziert


Neuigkeiten

30 Tage gemeinsam gesund & erholt durch den Winter

  • E-Mail-Kurs mit täglichen tollen & praktischen Impulsen für dein Wohlbefinden, Immunsystem, mehr Bewegung & Entspannung
  • Angeleitete Meditationen & Atemtechniken
  • Angeleitete Mini-Workouts direkt zum Mitmachen für mehr Bewegung im Alltag & auf der Arbeit
  • Schnelle & erprobte Tipps gegen Stress
  • Praktische Workbooks für die dunkle Winterzeit für deine Energie & zeitgleich mehr Entspannung
  • Lerne tolle Menschen kennen, motiviere & tausche dich mit Gleichgesinnten aus

Kostenfreie Teilnahme möglich #GesundheitIstFürAlleDa

MEHR INFORMATIONEN & DIREKT STARTEN



Kostenfreies & praktisches Workbook:

"Finde deine Werte"

Kostenfreies & praktisches Workbook:

"Kreiere dein Lebensrad.

Finde dein warum"

Praktischer Fragebogen & Impulse: "Hormonbalance

bei der Frau"




Carsten Wölffling (B.Sc) 

Health & Life Coaching • Speaker • Creator

Functional Basics | #GesundheitIstFürAlleDa

+49 (0) 176 530 57 135 // WhatsApp // info@functional-basics.de

Facebook: functional.basics // Instagram: functional.basics