Was sind die Hirnnerven?


Lesezeit:

10min

Was erfährst du:

  • Was sind die 12 Hirnnerven
  • Welche Merkmale haben diese?
  • Wo sind die Hirnnerven?
  • Welche Geschichte gibt es zu den Hirnnerven?
  • Welche Funktion haben die Hirnnerven?


Im neuro zentriertem Training oder in der Neuroathletik kommen immer wieder verschiedene Tests & Aufgaben der Hirnnerven vor. In diesem Artikel werde ich dir die Hirnnerven im allgemeinen einmal vorstellen.


Was sind die 12 Hirnnerven?


Es gibt 12 Hirnnerven, welche verschiedene Aufgaben & Merkmale besitzen. Diese werden mit römischen Zahlen versehen.

  • I Nervus olfactorius (Riechnerv)
  • II Nervus opticus (Sehnerv)
  • III Nervus oculomotorius (Augenbewegung, Lidheber, Regenbogenhaut)
  • IV Nervus trochlearis (Augenmuskel)
  • V Nervus trigeminus (Gesichtsbereich, Kaumuskulatur)
  • VI Nervus abducens (Augenbewegung)
  • VII Nervus facialis (Gesichtsnerv) (Geschmack vorderen drittel der Zunge, Mimik)
  • VIII Nervus vestibulocochlearis (Hörnerv) (Gleichgewicht & Beschleunigung)
  • IX Nervus glossopharyngeus (hinterer Zungenabschnitt, Schlucken)
  • X Nervus vagus (inneren Organe, Parasympathikus)
  • XI Nervus accessorius (MuskelspannungTrapezmuskel & Halswendermuskel)
  • XII Nervus hypoglossus (Zungenbewegung)

Welche Merkmale haben die Hirnnerven?


Man muss hier zwischen sensorischen (Afferenz) & motorischen (Efferenz) Eigenschaften unterscheiden:

  • sensorisch / Afferenz: alle zuführende Nervenfasern zum ZNS (zentrales Nervensystem) Afferente Nervenfasern übermitteln sensorische Information aus der Peripherie – zum Beispiel Reize der Haut oder Geruch über die Nase – zum Gehirn.
  • motorisch / Efferenz: Signale vom zentralen Nervensystem weg in periphere Bereiche, wie das zum Beispiel bei der Motorik der Fall ist, wird efferent genannt. Hier kommt die Steuerung der Muskeln mit ins Spiel

Merkmale der Hirnnerven


  • I Nervus olfactorius - Riechnerv - sensorisch - Geruch
  • II Nervus opticus - Sehnerv - sensorisch - Sehen
  • III Nervus oculomotorius - motorisch - Augenbewegung
  • IV Nervus trochlearismotorisch - Augenbewegung
  • V Nervus trigeminus - sensorisch - Gesichtsbereich, Kauen, Temperatur im Gesicht, Berührungen im Gesicht
  • VI Nervus abducens - motorisch - Augenbewegung
  • VII Nervus facialis (Gesichtsnerv) - gemischt - Geschmackssinn, Speichel- und Tränensekretion, Bewegung der Gesichtsmuskeln
  • VIII Nervus vestibulocochlearis (Hörnerv) - sensorisch - Hören, Aufrechterhaltung des Körpergleichgewichts
  • IX Nervus glossopharyngeus - gemischt - Das Verschlucken und Absondern von Speichel, überwacht den Blutdruck, den Sauerstoff- und Kohlendioxidspiegel im Blut
  • X Nervus vagus -  Gemischt - Parasympathische Empfindung, Kontrolle der glatten Muskeln von Lunge, Herz, Organen und Sekretion von Verdauungsenzymen
  • XI Nervus accessorius - motorisch - Schlucken, Bewegung von Kopf & Schultern
  • XII Nervus hypoglossus - motorisch - Zungenbewegung, Sprechen und Schlucken

Wo sind die Hirnnerven?


Die Hauptfunktion der Hirnnerven ist das Senden und Empfangen von Informationen vom Gehirn an die verschiedenen Körperteile. Sie wirken im Kopf- und Nackenbereich des Körpers.



Wie ist die Geschichte der Hirnnerven?


Vor langer Zeit, im Jahr 200, schlug ein römischer Anatom Galen die Welt sieben Nervenpaaren vor. Doch viel später widersprach der englische Anatom Sir Thomas Willis der Theorie der sieben Nervenpaare. 

 

Er nannte die 9 Hirnnervenpaare, die in einem Menschen vorhanden sind. 

 

Erneut wurde die Theorie vom deutschen Anatom Samuel Soemmering in Frage gestellt. Dieser bezeichnete 12 Nervenpaare, die bis heute von der Welt akzeptiert werden.


Welche Funktionen haben die Hirnnerven?


Der Geruchsnerv

Dieser Nerv hängt mit dem Geruchssinn zusammen. Die Rezeptoren dieses Nerves befinden sich in der Schleimhaut der Nasenhöhle und die sensorischen Fasern des Nerves verlaufen durch den Riechkolben. Der Riechnerv ist der kürzeste Nerv im Körper und gelangt nicht in den Hirnstamm.

 

Der Sehnerv

Der Nerv nimmt den Input von der Netzhaut auf und überträgt die visuellen Signale an das Gehirn. Jede Schädigung kann zu einem zu dauerhaften völligen Verlust des Sehvermögens führen.

 

N. oculomotorius

Die Hauptfunktion dieses Nervess besteht darin, den Augapfel und das Augenlid zu bewegen und die Augenlinse entsprechend den Erfordernissen einzustellen. Der Nerv hilft auch bei der Einstellung der Pupille, die den Eintritt des Lichts durch das Auge regelt. Der Nerv stammt aus dem Mittelhirn.

 

Nervus trochlearis

Dies ist der dritte Nerv, der mit der Bewegung der Augen zusammenhängt. Dieser Nerv hilft auch bei der Bewegung der Augäpfel. Dieser Nerv verbindet sich mit den Augenmuskeln und erweitert so die Funktionalität dieses Nervs.

 

Trigeminus

Dieser Nerv ist bekannt als der größte Hirnnerv im Körper.

Der Nerv ist in der Tat in drei Zweige aufgeteilt:

  • Ophthalmic (Bereich Stirn/ Augen)
  • Maxillary (Oberkiefer)
  • Mandibular (Unterkiefer)

Dieser Nerv hilft insgesamt bei der Bewegung der Gesichtsmuskeln einschließlich des Kauens und hat auch die Funktion, Temperatur und Schmerzen im Gesicht zu spüren.

 

Nervus abducens

Mit der Funktionalität, die Augäpfel nach außen zu bewegen, entsteht dieser Nerv von der Medulla (verlängertes Mark) zum medialen Teil des Gesichts. Er sendet Impulse an die lateralen Augensmuskeln, um diese nach ausßen zu bewegen.

 

Facial nerve

Unsere Gesichtsausdrücke und Geschmackssinnsekretion von Tränen und Speichel sind mit diesem Hirnnerv verbunden.

 

Nervus vestibulocochlearis

Dieser Nerv hat 2 Äste:

  • Vestibular
  • Cochlear

Der Nervus vestibularis ist mit der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts oder des Gleichgewichts des Körpers verbunden, indem Signale für Haltung und Bewegung an das Gehirn gesendet werden. Der Cochlear-Nerv ist auch der Hörnerv, da er die Impulse von Schall weiter leitet.

 

Nervus glossopharyngeus

Dieser Nerv verzweigt sich  in 2 Anteile:

  • Motorische Anteile - Diese Nerven helfen beim Schlucken und bei der Sekretion von Speichel.
  • Sensorische Anteile - Überwachung des Blutdrucks, des Sauerstoff- und Kohlendioxidgehaltes im Blut.

Nervus vagus

Dieser Nerv ist mit der Kontraktion und Entspannung der glatten Muskulatur verbunden. er hat auch die Funktion, beim Schlucken, Husten usw. zu stimulieren.

 

Es überwacht auch die Temperatur und das Schmerzempfinden im Hals- und Bauchbereich.

 

Nervus accessorius

Dieser Nerv besteht aus 2 Teilen, dem Schädelteil (Gehirn) und dem Wirbelsäulenteil. Der Anteil des Schädels hilft beim Schlucken und der Anteil der Wirbelsäule hilft bei der Bewegung von Kopf und Schultern.

 

Nervus hypoglossus

Dieser Nerv endet in der Zunge und ist daher mit der Bewegung der Zunge verbunden. Sprach- und Schluckbewegungen sind einige der Funktionen dieses Nerves.


QUELLEN

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


  • (Hirnnerven) https://www.knowyourbody.net/cranial-nerves.html
  • (Hirnnerven) https://flexikon.doccheck.com/de/Hirnnerven
  • (Hirnnerven) https://www.dasgehirn.info/glossar?language=de
  • (Hirnnerven) https://de.wikipedia.org/wiki/Trigeminusneuralgie

Mehr über

Carsten Wölffling

 Möchtest du mehr Gesundheit, Energie,

echte Lebensfreude & Happiness

in deinem Leben & du weißt nicht wie?

 

Dann vereinbare ein kostenfreies Coaching mit mir.

HIER kommst du zur Anmeldung.

 

Schau dir auch gerne meine weiteren Angebote an.

 

Bis bald & lebe natürlich gesund!

 Dein Coach Carsten Wölffling von Functional Basics

Falls dir der Beitrag gefallen hat, dann teile diesen gerne mit deinen Freunden & Bekannten.