Hormone balancieren mit ätherischen Ölen

Welche Wirkung haben ätherische Öle auf dein Hormonsystem?


Lesezeit:

10min

Was erfährst du:

  • Muskalttellersalbei
  • Fenchelöl
  • Lavendelöl
  • Thymianöl


Um deine Hormone auf natürliche Weise auszugleichen, ist es wichtig, dass du Giftstoffe in deinem Körper beseitigst, indem du konventionelle Körperpflegeprodukte vermeidest, die mit potenziell schädlichen Chemikalien wie:

  • Parabene,
  • Propylenglykol und
  • Natriumlaurylsulfat hergestellt werden.

Eine bessere Alternative ist die Verwendung von Naturprodukten, die aus Zutaten ätherischen Ölen, Kokosnussöl, Sheabutter oder Rizinusöl bestehen. Um giftige Körperpflege und Reinigungsprodukt zu ersetzen, verwende am besten ätherische Öle:

 

 


Muskatellersalbei & deine Hormonbalance


Muskatellersalbei hilft dabei, den Östrogenspiegel auszugleichen, da es natürliche Phytoöstrogene enthält. Es kann verwendet werden, um deinen Menstruationszyklus zu regulieren, PMS Symptome zu lindern, Unfruchtbarkeit und PCOS zu behandeln und sogar die Wahrscheinlichkeit von Gebärmutter- und Eierstockkrebs zu reduzieren.

 

Es dient auch als natürliches Heilmittel für emotionalen Ungleichgewichte wie Depression und Angstzustände.

 

Verwende dazu drei bis fünf Tropfen Muskatellersalbei, um dein Hormonspiegel auszubalancieren und Stress abzubauen. um Krämpfe und Schmerzen zu lindern. Du kannst aber auch fünf Tropfen Muskatellersalbei mit fünf Tropfen Kokosnussöl auf deinem Bauch und alle anderen betroffenen Bereiche massieren.


Fenchelöl verbessert die Verdauung.


Es wurde festgestellt, dass Probleme mit der Darmgesundheit Autoimmunreaktion verursachen, einschließlich Erkrankung der Schilddrüse. verwende ätherisches Fenchelöl, um deinen Körper zu entspannen, deine Verdauung und darüber zu verbessern, deine Stoffwechsel anzukurbeln und Entzündungen zu reduzieren.

 

Du kannst zwei Tropfen Fenchelöl auf den Bauch einreiben oder 1 bis 2 Tropfen zu einer Tasse warmen Wasser oder Tee hinzufügen um diese innerlich zu sich zu nehmen.


Lavendelöl beruhigt.


Lavendelöl fördert das emotionale Gleichgewicht, da es bei der Behandlung von Angstzuständen, Depressionen, Stimmungsschwankungen und Stress beitragen kann. Es kann auch verwendet werden, um einen erholsamen Schlaf zu fördern, wodurch dein Hormonhaushalt ausgeglichen wird. Du kannst dir auch ein Lavendelsäckchen basteln und an dein Kopfende deines Bettes legen.

 

Fünf Tropfen Lavendelöl zu Hause mit einem Diffuser in der Luft verteilen, fünf Tropfen in ein warmes Wasserbad geben oder drei Tropfen auf die Haut deiner Schläfen, deinen Rücken, deinen Hals oder die Handgelenke auftragen.


Lavendelöl gegen Stress
Lavendelöl für Hormonbalance


Thymianöl verbessert die Progesteronproduktion.


Thymianöl verbessert die progesteronproduktion, was du Behandlung oder Linderung von Gesundheitsstörungen wie

Um den Hormone auf natürliche Weise auszugleichen, gib zwei Tropfen Thymianöl in ein warmes Wasserbad oder Reibe dir zwei bis drei Tropfen mit dem gleichen Teilen Kokosnussöl auf den Bauch.


QUELLEN

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!




Falls dir der Betrag gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten.

Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm gerne Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten




Online Kurs
Online Kurs


Kontakt

Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Health & High Performance Coach & Speaker

 

+49 (0) 176 530 57 135 // functional.basics@gmail.com

Facebook: functional.basics // Instagram: functional.basics



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!