· 

Ätherische Öle

ÄTHERISCHE ÖLE

Was sind ätherische Öle bzw. Duftöle?


Lesezeit:

10min

Was erfährst du:

  • Was sind ätherische Öle?
  • Die Geschichte der Aromatherapie
  • Ätherische Öle in der Medizin
  • Ätherische Öle & ihr Nutzen
  • Wie werden ätherische Öle angewendet?
  • Welche Öle eignen sich als Trägeröle?
  • Welche ätherischen Öle sind gut für die Haut?
  • Welche ätherischen Öle sind gut für die Haare?
  • Welche ätherischen Öle helfen gegen Insekten?
  • Ätherische Öle in der Hausapotheke
  • Wann sollte man ätherische Öle nicht verwenden?


Ätherische Öle sind organische Verbindungen, die aus Pflanzen mit heilenden Eigenschaften gewonnen werden. Die Verwendung von ätherischen Ölen für Heilungszwecke wird oft auch als Aromatherapie bezeichnet, die eine ganzheitliche Behandlung zur Verbesserung der körperlichen, geistigen und emotionalen Gesundheit darstellt.

 

Seit über 5000 Jahren verwenden verschiedene Kulturen die Wirkungen der Öle für eine Vielzahl von Gesundheitsbeschwerden. Sie werden oft für Entspannung, Schönheitspflege, Hausreinigung und am häufigsten als Naturmedizin verwendet.

 

Füge einfach einige der häufigsten ätherischen Öle wie Lavendel, Weihrauch, Zitrone, Pfefferminze und Teebaumöl zu deinem natürlichen Medizinschrank hinzu: 

  • Ätherische Öle helfen bei Erkältung und Grippe-Symptomen
  • Ätherische Öle entspannen deinen Körper und beruhigen die Muskeln
  • Ätherische Öle unterstützt die Heilung der Haut
  • Ätherische Öle können Schmerzen lindern
  • Ätherische Öle können die Hormone ausbalancieren
  • Ätherische Öle können die Verdauung positiv beeinflussen
  • Ätherische Öle kann das zu Hause und deren Luft verbessern

WAS SIND ÄTHERISCHE ÖLE?


Ätherische Öle werden direkt aus der Rinde, Blüte, Frucht, Blatt, Samen oder Wurzel einer Pflanze oder eines Baumes gewonnen und nur ein Tropfen kann bereits starke gesundheitliche Vorteile besitzen. Sie werden typischerweise durch den Prozess der Destillation erzeugt, der die Öl- und wasserbasierten Verbindungen einer Pflanze durch Dämpfen trennt.

 

Wenn man die Öle von Pflanzen konzentriert, konzentrieren sich buchstäblich die Heilstoffe einer Pflanze in ein einziges Öl. Zum Beispiel, um eine einzelne 15 ml Flasche Rosenöl zu bekommen, braucht es ca. 30kg Rosenblüten!



 

Die therapeutischen Öle der Pflanzen schützen die Pflanze vor Insekten, schützen die Pflanze vor einer rauen Umwelt und helfen ihnen, sich an ihre Umgebung anzupassen. Wenn du ätherische Öle verwendest, nutzt du die schützenden und wohltuenden Kräfte einer Pflanze.

 

Ätherische Öle bestehen aus sehr kleinen Molekülen, die in deine Zellen eindringen können. Einige Verbindungen in ätherischen Ölen können sogar die Blut-Hirn-Schranke überwinden.


DIE GESCHICHTE DER AROMATHERAPIE


Da die Verwendung von ätherischen Ölen in vielen Ländern vorhanden ist, ist es schwierig festzustellen, woher die Praxis stammt. Öle wurden von den Juden, Chinesen, Indern, Ägyptern, Griechen und Römern sowohl als Kosmetika, Parfüms und für ihre medizinischen Zwecke erwendet. Einige Kulturen verwenden sogar Öle in spirituellen Ritualen.

 

Im Jahr 1928 verwendete der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé Lavendelöl, um eine Verbrennung an seiner Hand zu heilen. Er beschloss dann, die Eigenschaften von Lavendelöl weiter zu analysieren und wie es bei anderen Arten von Hautinfektionen, Wunden oder Verbrennungen eingesetzt werden könnte.

 

Damit war die Wissenschaft der Aromatherapie geboren. Gattefossés Hauptziel war es, verletzten Soldaten während des Ersten Weltkrieges zu helfen. Die Verwendung dieser Öle begann sich besonders bei den alternativen Medizinern, wie Massagetherapeuten und Kosmetikerinnen in ganz Europa zu verbreiten.

 

Die Aromatherapie wurde in den USA erst in den 1980er Jahren populär, als ätherische Öle zu verschiedenen Lotionen, Kerzen oder anderen Düften hinzugefügt wurden.

 

Es gibt auch ausgebildete Fachleute, wie Aromatherapeuten, Physiotherapeuten, Masseure, Ernährungswissenschaftler oder sogar Ärzte der Naturheilkunde, die Aromatherapie in ihrer Praxis verwenden und in bestimmten Anwendungen für ätherische Öle geschult werden.


ÄTHERISCHE ÖLE IN DER MEDIZIN


Die Aromatherapie hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen und kann bei verschiedenen Indikationen verwendet werden. Es ist ein großartiger, nicht-invasiver Weg, mit einer Vielzahl von medizinischen Problemen umzugehen und kann oft sicher in Kombination mit vielen anderen Therapien verwendet werden.

 

Viele traditionelle Krankenhäuser, wie das Vanderbilt University Hospital, nutzen die Vorteile von ätherischen Ölen und verwenden sie bei der Behandlung von Angstzuständen, Depressionen und Infektionen bei hospitalisierten Patienten.

 

Eine 2009 durchgeführte Studie ergab, dass präoperative Patienten, die Aromatherapie mit Lavandelöl erhalten hatten, deutlich weniger Angst vor ihrer Operation hatten als die Kontrollgruppe (2). Andere Öle wie Sandelholz, Neroliöl und Lavendelöl wurden auch in der traditionellen Medizin verwendet, um Patienten bei der Bewältigung von Angstzuständen zu helfen.

 

Bestimmte ätherische Öle wurden auch von Hebammen verwendet, um Angst und Angst während der Geburt zu reduzieren. Eine Studie aus dem Jahr 2007 im Journal of Alternative and Complementary Medicine legt nahe, dass Frauen, die Aromatherapie während der Wehen verwendeten, insgesamt weniger Schmerzen berichteten und weniger Schmerzmittel verwendet werden musste (3). Tatsächlich hat eine 2016 in Pain Research and Treatment veröffentlichte Studie gezeigt, dass "Aromatherapie Schmerzen erfolgreich behandeln kann, wenn sie mit herkömmlichen Behandlungen kombiniert wird" (4).

 

Ätherische Öle können auch antibakterielle oder antimykotische Vorteile haben, die in medizinischen Umgebungen verwendet werden. Viele Öle können, wenn sie auf die Haut einmassiert werden, bei Hautproblemen wie Verbrennungen, Schnittwunden und Kratzern helfen. Andere können helfen, dass Immunsystem zu stärken, helfen bei Schlaflosigkeit und unterstützen die Verdauung.

 

Ätherische Öle werden sogar verwendet, um Krebs zu bekämpfen, da es reichlich Forschung über den Zusammenhang zwischen Weihrauch und verringertem Hirntumorrisiko oder Verbreitung gibt.


ÄTHERISCHE ÖLE & IHR NUTZEN


Jedes ätherische Öl enthält Verbindungen mit einzigartigen wirkenden und therapeutischen Vorteilen. Hier sind einige der beliebtesten ätherischen Öle und wie man sie verwendet:

  • Nelke: Antibakterieller, antiparasitärer und antioxidativer Schutz (4)
  • Zypresse: Verbessert die Durchblutung, reduziert Krampfadern, erhöht das Vertrauen und kann helfen, gebrochene Knochen zu heilen (5)
  • Eukalyptus: Verbessert Atemprobleme wie Bronchitis, Sinusitis und Allergien. Belebt und reinigt den Körper (6)
  • Weihrauch: Baut Immunität auf, reduziert Entzündungen, heilt Altersflecken, unterstützt das Gehirn und kann helfen, Krebs zu bekämpfen (7), (8)
  • Ingwer: Reduziert Entzündungen, unterstützt Gelenke, verbessert die Verdauung und lindert Übelkeit (9) (10)
  • Grapefruit: Unterstützt den Stoffwechsel und die Reduzierung von Cellulite. Mit Kokosöl mischen und auf Cellulite-Flächen reiben oder einige Tropfen mit Wasser einnehmen (11)
  • Lavendel: Hilft bei der Entspannung, verbessert die Stimmung und heilt Verbrennungen und Schnitte (12) (13)
  • Zitrone: Ideal in hausgemachten Reinigungsprodukten als natürliches antibakterielles Mittel
  • Myrrhe: Wirkt antiseptisch und kann Infektionen verhindern oder reduzieren und Entzündungen der Hautzellen reduzieren (14)
  • Oregano: Leistungsfähige antimikrobielle Eigenschaften, kann Pilz töten und helfen, eine Erkältung schnell zu überstehen (15a) (15b) (15c)
  • Pfefferminze (oder Mentha Piperita): Unterstützt die Verdauung, steigert die Energie, reduziert Fieber, hilft bei Kopfschmerzen und Muskelschmerzen (16)
  • Rose: Unglaublich, um Entzündungen der Haut zu reduzieren und um strahlende Haut zu schaffen (17). 
  • Rosmarin: Kann das Haar auf natürliche Weise verdicken, daher ist es ideal, es zu hausgemachten Shampoos hinzuzufügen. Außerdem verbessert es die Gehirnfunktion und das Gedächtnis, so dass es beim Arbeiten, Lesen oder Studieren sehr nützlich ist (18).
  • Teebaumöl (Melaleuca): wirkt antibakteriell, antimykotisch, reduziert schlechte Gerüche und kann das Immunsystem stimulieren (19a) (19b)
  • Sandelholz: Natürliches Aphrodisiakum, kann die Libido verbessert (20)

Verschiedene Öle können zusammengemischt werden, um die Energie jedes Einzelnen zu erhöhen, oder sie können mit einem Basisöl gemischt werden, das für Massagen, Duschgels oder Körperlotionen verwendet wird.

 


WIE WERDEN ÄTHERISCHE ÖLE ANGEWENDET?


Bist du bereit, ätherische Öle in dein Leben zu integrieren? Hier sind die vier häufigsten Arten, wie Aromaöle heute verwendet werden:

 

Topisch 

Ätherische Öle haben eine sehr geringe Größe und ein chemisches Gewicht von weniger als 1000m (m = Molekülgewicht). Nach wissenschaftlichen Tests sollte jede Substanz mit einem Molekulargewicht unter 1000m von der Haut absorbiert werden können. Dies bedeutet, dass ätherische Öle in der Lage sind, in die Haut einzudringen und in den Blutstrom und in verschiedene Bereiche des Körpers für interne therapeutische Vorteile zu  gelangen.

 

Aromatisch

Es gibt gute Beweise dafür, dass ätherische Öle beim Einatmen in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Die große Menge an Blutgefäßen in den Lungen absorbiert die Öle und zirkuliert sie dann durch den Körper. Mit einem Diffusor kannst du die Vorteile ätherischer Öle erleben. Du kannst Lavendel verbreiten, um Stress zu reduzieren, Melaleuca (Teebaumöl), um die Luft zu reinigen, wilde Orange, um die Stimmung zu verbessern, Weihrauch für spirituelle Erleuchtung und Pfefferminze oder Rosmarin, um Fokus und Energie zu verbessern.

 

Einnahme

Die meisten ätherischen Öle sind sicher für den internen Gebrauch. Bedenke aber, dass die Wirkung dann etwas verzögert sein wird. Normalerweise sind 1-3 Tropfen reichlich mit Wasser vermischt. Öle wie Pfefferminze, Zitrone und Weihrauch haben große interne Vorteile und können mit Wasser eingenommen werden. Andere ätherische Öle, wie Nelken und Oregano müssen verdünnt werden und sollten nicht länger als 1 Woche intern angewendet werden.

 

Körperpflege

Der schnellste Weg, ätherische Öle zu verwenden, ist die Herstellung von selbstgemachten DIY-Körperpflegeprodukten. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, ätherische Öle zu nutzen, um deine Schönheit, dein Zuhause und deine langfristige Gesundheit zu verbessern.

 

Hier ein paar DIY-Beispiele, um ätherische Öle anzuwenden.

  • Shampoo,
  • Körperbutter,
  • Zahnpasta,
  • Insektenspray,
  • Lippenbalsam und
  • Haushaltsreiniger.

WELCHE ÖLE EIGNEN SICH ALS TRÄGERÖLE?


Ätherische Öle sind extrem klein, so dass sie schnell durch die Haut und in den Körper gelangen können. Aber wenn du die Öle auf deine Haut behalten und sie verdünnen möchtest, dann kannst du sie mit Trägerölen kombinieren.

 

Diese größeren Öle, die aus dem fettigen Teil der Pflanze kommen, können die Dauer der ätherischen Öle auf der Haut verlängern und die Aromatherapie verlängern.

 

Einige Leute denken fälschlicherweise, dass die Verwendung von Trägerölen die Wirksamkeit des Öls verringert. Verdünnung erhöht die Oberfläche der Absorption und mit bestimmten Ölen können Empfindlichkeiten verhindert werden. 

 

Trägeröle können sein: 

  • Mandelöl
  • Avocadoöl
  • Kokosnussöl
  • Jojobaöl
  • Olivenöl
  • Granatapfelkernöl

WELCHE ÄTHERISCHE ÖLE SIND GUT FÜR DIE HAUT?


Die Haut- und Schönheitsindustrie ist eine milliardenschwere Industrie, aber unglücklicherweise ist sie mit Chemikalien und hydrierten Ölen gefüllt, die innere Toxizität im Körper verursachen. Die gute Nachricht ist, dass du deine eigenen Haut- und Schönheitsprodukte herstellen kannst, die effektiver sind als jedes herkömmliche Produkt auf dem Markt.

Hier sind einige Vorteile von bestimmten Ölen:

  • bei gereizter Haut - Lavendel und römische Kamille
  • bei Altersflecken -Weihrauch
  • bei dünnen Haaren - Rosmarin und Salbei
  • Natürlicher Lichtschutzfaktor - Helichrysum und Myrrhe
  • bei Akne - Melaleuca (Teebaum) und Geranie

WELCHE ÄTHERISCHE ÖLE SIND GUT FÜR DIE HAARE?


Ätherische Öle für Haarausfall können einen signifikanten Unterschied machen. Öle aus Rosmarin, Lavendel und Salbei können helfen, die Haare auf natürliche Weise zu verdicken, indem sie die Haarfollikel stimulieren.

 

Muskatellersalbei und Lavendel unterstützen das Haarwachstum, indem sie den Östrogenspiegel ausgleichen. Das ätherische Rosmarinöl kann DHT (Dihydroxy-Testosteron) hemmen, das den Haarausfall stoppen kann. So verdicken Sie Haare natürlich mit ätherischen Ölen:

  1. gib 10 Tropfen Rosmarinöl und 5 Tropfen Lavendelöl auf verschiedene Bereiche deiner Kopfhaut.
  2. 2 Minuten sanft in die Kopfhaut einmassieren.
  3. lege ein heißes Handtuch um den Kopf und setz dich 20 Minuten lang hin.
  4. Zum Schluss das Haar mit natürlichem Shampoo waschen.

WELCHE ÄTHERISCHE ÖLE HELFEN GEGEN INSEKTEN


Wanzen und Moskitos können in bestimmten Gebieten der Welt große Probleme verursachen. Diese Schädlinge können Urlaube, Grillfeste und besondere Anlässe ruinieren. Um Ungeziefer in Schach zu halten, kannst du dir ein hausgemachtes natürliches Insektenspray machen.

 

Leider verwenden die meisten Menschen Chemie, die sehr giftig für den Körper sind, anstatt natürliche Insektenschutzmittel und Insektensprays zu verwenden. Hier sind die besten ätherischen Öle, um Insekten abzuwehren:

  • Zitronengras
  • Eukalyptus
  • Citronella
  • Pfefferminze
  • Nelke
  • Katzenminze

Reibe, sprühe oder rolle (mit einer Rollflasche) die ätherischen Öle am ganzen Körper ab, um Wanzen & Mücken abzuwehren.


ÄTHERISCHE ÖLE IN DER HAUSAPOTHEKE


Es ist immer eine gute Idee, eine selbstgemachte Erste-Hilfe-Ausrüstung für die alltägliche Wunden, Stiche, Sonnenbrand, Muskelschmerzen oder Verletzungen zur Hand zu haben.

 

Ätherische Öle werden weitgehend als natürliche Medizin verwendet. Allerdings ohne die Nebenwirkungen von konventionellen Medikamenten wie Aspirin und Antibiotika.

 

Hier sind einige der häufigsten ätherischen Öle, die jeder in seinem persönlichen Hausapotheke aufbewahren sollte:

  • Lavendel - um Verbrennungen, Schnitte, Ausschläge, Stiche zu heilen, Angst zu reduzieren und Schlaf nach Trauma zu helfen.
  • Pfefferminze - zur Verbesserung der Schmerzen in Gelenken und Muskeln, zur Linderung von Verdauungsproblemen, zur Verringerung von Fieber, zur Beseitigung von Entzündungen der Nebenhöhlen, zur Verbesserung von Asthma, Bronchitis und zur Linderung von Kopfschmerzen.
  • Weihrauch - entzündungshemmend, heilt Blutergüsse, reduziert Narben, stärkt die Immunität und das emotionale Wohlbefinden.
  • Melaleuca (Teebaumöl) - antibakteriell, antimykotisch, kann verwendet werden, um Infektionen und saubere Luft von Krankheitserregern und Allergenen zu verhindern und zu reduzieren.

Andere Öle, die du vielleicht zur Hand haben solltest, sind: Eukalyptus, Oregano und Nelke.


WANN SOLLTE MAN KEINE ÄTHERISCHEN ÖLE VERWENDEN?


Da ätherische Öle eine wirkungsvolle Form der Naturheilkunde darstellen, werden sie in einigen Fällen nicht empfohlen:

  • Schwangerschaft - Basilikum, Zimt, Muskatellersalbei, Nelke, Zypresse, Fenchel, Jasmin, Wacholder, Majoran, Myrrhe, Rose, Rosmarin, Salbei und Thymian.

In den meisten Fällen sind diese Öle völlig gesund, aber weil sie Hormone beeinflussen können, werden sie in diesem Stadium nicht empfohlen.

  • Herzmedikamente (Blutverdünner) - Muskatellersalbei, Zypresse, Eukalyptus, Ingwer, Rosmarin, Salbei und Thymian.

Insgesamt ist Aromatherapie eine großartige und kostengünstige Möglichkeit, um Heilung, Entspannung und Wohlbefinden ohne Nebenwirkungen zu fördern.


QUELLEN

Quellen und Inhalte werden nach größter Sorgfalt recherchiert. Eine große Auswahl an Quellen werden hier aktuell aufgelistet!


(1) https://naha.org/explore-aromatherapy/about-aromatherapy/how-are-essential-oils-extracted

(2a) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19962101

(2b) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2176140/

(3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5192342/

(4) https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1046/j.1365-2672.2000.00969.x

(5) https://academicjournals.org/journal/JMPR/article-abstract/8CDF95623504

(6) https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1469-0691.2005.01284.x

(7) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25006348

(8) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3924999/

(9) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24020099

(10) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3953654/

(11) https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0304394005001084

(12) https://www.researchgate.net/profile/Tapanee_Hongratanaworakit/publication/225051306_The_Effects_of_Lavender_Oil_Inhalation_on_Emotional_States_Autonomic_Nervous_System_and_Brain_Electrical_Activity/links/0fcfd51257861db827000000/The-Effects-of-Lavender-Oil-Inhalation-on-Emotional-States-Autonomic-Nervous-System-and-Brain-Electrical-Activity.pdf

(13) http://nopr.niscair.res.in/handle/123456789/8050

(14) https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0887233303000183

(15a) https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10412905.1998.9700989

(15b) http://www.jfoodprotection.org/doi/abs/10.4315/0362-028X.JFP-11-184?code=fopr-site

(15c) https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0308814605009660

(16) https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/ptr.1936

(17) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20657472

(18) https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00207450390161903

(19a) https://cmr.asm.org/content/19/1/50.short

(19b) http://jab.zsf.jcu.cz//3_2/skwarlo.pdf

(20) https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/act.1999.5.279?journalCode=act&

 


Falls dir der Betrag gefällt, dann teile ihn gerne mit deinen Freunde & Bekannten.

Du möchtest mehr über natürliche Gesundheit erfahren? Dann trage dich gerne in meinem Newsletter ein, nimm gerne Kontakt mit mir auf oder nutze meine Angebote

Bis bald und lebe natürlich gesund!

 

Dein Coach für artgerechte Gesundheit Carsten



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ich möchte Functional Basics & das Projekt #gesundheitistfüralleda unterstützen!



Carsten Wölffling (B.Sc) | Functional Basics

Coach & Speaker für artgerechte Gesundheit

Sporttherapeut, Health & Food Coach, kPNI i.A, 

Barefoot Coach, Biohacker

 

+49 (0) 176 530 57 135 | functional.basics@gmail.com



*Auf dieser Seite befinden sich Affiliate links. Mit diesen bezahlst du nicht mehr, allerdings erhalte ich hier eine kleine Provision. Bevor du bei Amazon bestellst, schau bitte erst, ob du kleinere Betriebe in deiner Region unterstützen kannst. Danke dir!


Leipzig Personal Trainer Leipzig Ernährungsberatung Leipzig Gesundheitsberatung Leipzig Food Coach Leipzig Health Coach Leipzig Rehaverein Leipzig Rehabilitation Leipzig Sportverein Leipzig Fitness Leipzig Fitnessstudio Leipzig Crossfit Leipzig Lifestyle Leipzig Vegan Leipzig Vegetarisch Leipzig Volkhochschule Leipzig EMs Leipzig Gesundheit Leipzig Physiotherapie Leipzig Kochen Leipzig Rezepte Leipzig Backen Leipzig Sporttherapeut Leipzig Outdoor Gym Leipzig Outdoorgym Leipzig Cityboot Camp Leipzig Draußen trainieren Leipzig